Suchen
 Juliana Pfeiffer ♥ konstruktionspraxis

Juliana Pfeiffer


konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht

Artikel des Autors

Die Dryspin-Gewindespindeln weisen eine asymmetrische Geometrie auf. Damit haben sie im Dauerbetrieb eine fünfach höhere Lebensdauer als marktübliche Lösungen.
Gewindetrieb

Asymmetrie versus Symmetrie

Igus hat seine tribologisch optimierten Gewindemuttern mit hartanodisierten Aluminiumspindeln kombiniert. Dieses Dryspin-System mit asymmetrischer Spindelgeometrie lässt sich nicht nur schmier- und wartungsfrei betreiben, sondern spart auch über 60 Prozent Gewicht.

Weiterlesen
Die Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der einzelnen Klebstoffhersteller und Forschungsinstitute haben wesentlich zur Entwicklung von modernen Klebstoffen beigetragen.
Kleben

Zeitreise: Vom Alleskleber zum Multitalent

"Kleben ist die Fügetechnik des 21. Jahrhunderts", erklärte Professor Dr. Andreas Groß, Abteilungsleiter für Weiterbildung und Technologietransfer am Fraunhofer IFAM. Doch wie brachte das Fügeverfahren es zu diesem Ruf? konstruktionspraxis hat das Kleben genauer unter die Lupe genommen.

Weiterlesen
Eine Hyperloop-Strecke in Bayern: An dieser Vision forscht ein Team der Technischen Universität München.
Transportsystem

Vision vom Hyperloop soll Realität werden

Er soll so schnell wie der Schall sein: der Hyperloop. Ein Hochgeschwindigkeitszug, der sich mit annähernd Schallgeschwindigkeit in einer Röhre mit Teilvakuum fortbewegen soll. Bisher haben die Studierenden der TU München an ihrem Prototypen gebastelt – nun soll der Superschnellzug Realität werden.

Weiterlesen
Auch beim Verbundmaterial der Max-Planck- und Fraunhofer-Forscher aus dem 3D-Drucker sind die abwechselnd harten (hellen) und duktilen (dunklen) Schichten deutlich zu erkennen.
3D-Druck

So hart wie Damaszener: Stahl aus dem 3D-Drucker

Ein Schwert aus Damaszener Stahl ist hart und zäh gleichzeitig, denn es besteht aus unterschiedlichen Eisenschichten. Ein Team des Max-Planck-Instituts und des Fraunhofer ILT haben diese Eigenschaften auf den 3D-Druck übertragen. Damit ist es möglich die Härte des Stahls mit jeder Lage gezielt einzustellen.

Weiterlesen