Suchen

Linearmotor Neue Motorfamilie positioniert dynamisch – auch statt Pneumatik

Redakteur: Ute Drescher

Linmot erweitert die Produktpalette im Bereich der 3-Phasen-Linearmotoren 230 bis 480 VAC für die Ansteuerung mit Linmot Drivers oder Fremdreglern um die neue Motorfamilie P10-54. Mit diesem Produkt kommt ein kompakter tubularer Linearmotor mittlerer Leistung für dynamische Positionieraufgaben oder die Ablösung von Pneumatik auf den Markt.

Firmen zum Thema

Mit dem Motor P10-54 kommt ein kompakter tubularer Linearmotor mittlerer Leistung für dynamische Positionieraufgaben oder die Ablösung von Pneumatik auf den Markt.
Mit dem Motor P10-54 kommt ein kompakter tubularer Linearmotor mittlerer Leistung für dynamische Positionieraufgaben oder die Ablösung von Pneumatik auf den Markt.
(Bild: Linmot)

Wahlweise ausgestattet mit einem 1Vpp Sin/Cos-Geber oder einem A/B-Inkrementalgeber lassen sich die Linearmotoren über Drives beliebiger Hersteller ansteuern. Das ermöglicht eine einfache Integration in das bestehende Steuerungskonzept mit den beim Maschinen- und Anlagebauer eingeführten Drives. Alternativ dazu können die Linearmotoren mit den Linmot-Drives der Serie C1400 mit 230 VAC und E1400 mit 3 x 400 VAC angesteuert werden.

Die P10-54 Motoren sind in 4 Baugrössen, im Kraftbereich von 350 bis 900 N, verfügbar. Durch das umfassende Läuferangebot ergibt sich ein eng gestuftes Hubspektrum mit einem Maximalhub von bis zu 2000 mm. Die Motordaten mit Beschleunigungen von bis zu 400 m/s2 und einer maximalen Geschwindigkeit von über 10 m/s lassen in puncto Dynamik keine Wünsche offen. Der drehbare Twin-Stecker mit Push-Pull-Anschlüssen für Leistungs- und Encoderkabel bringt die grösstmögliche Flexibilität beim Kabelabgang und garantiert eine zuverlässige, zeitsparende Verkabelung in der Anlage. Der einteilige Klemmflansch, ermöglicht eine einfache und schnelle Montage der Statoren in der Anlage.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Die Motoren der P10-54 Familie sind ab dem 2. Quartal 2016 lieferbar.

Neuer Linearaktuator mit integrierter Führung

Zur diesjährigen Messe SPS IPC Drives präsentiert Linmot den neu entwickelten Linearaktuator des Typs P04. Dieser neue Aktuator bringt alle Vorzüge der bekannten tubularen Linearmotoren von Linmot und bietet zusätzlich den Vorteil einer integrierten Führung. Der P04-Aktuator lässt sich mit den aus der Pneumatik bekannten mechanischem Zubehör ausrüsten. Dadurch wird der Ersatz von Pneumatik noch einfacher, da sich alle aus der Pneumatik bekannten Montagemöglichkeiten realisieren lassen.

Unter dem kompakten Aluminium-Gehäuse steckt ein leistungsstarker Linmot PS01-37x120F-HP, welcher die gelagerte Präzisionswelle antreibt. Die Welle ist durch ein Linearkugellager geführt und ermöglicht einen Hub von bis zu 135 mm. Mit dem frontseitigen Gewinde M10x1.25 können Lasten schnell und einfach an die Welle montiert werden. Weitere Montagemöglichkeiten ergeben sich über die Profilnuten bzw. T-Nuten, welche an allen Seiten des Gehäuses zu finden sind.

Mit der freien Positionierbarkeit und Beschleunigungen von bis zu 50 m/s2 sind dynamisch-präzise Bewegungen die Hauptdisziplin des neuen Motortyps. Darüber hinaus werden Querbelastungen von der integrierten Lagerung aufgenommen, so dass sich einfache Anwendungen wie Ausstösser ohne zusätzliche Komponenten auf einfachste Art und Weise realisieren lassen.

(ID:44328818)