Suchen

Bremse Federkraftbremse mit Handlüftung

| Redakteur: Ute Drescher

Intorq hat die Federkraftbremse BFK471-25 für Kran- und Hafenanlagen sowie Schiffswinden, Hebezeuge und Förderbänder in IP66 entwickelt.

Firmen zum Thema

Bei Bremssystemen für Kran- und Hafenanlagen ist wegen der großen Hakenlasten vor allem eine hohe Bremsleistung entscheidend.
Bei Bremssystemen für Kran- und Hafenanlagen ist wegen der großen Hakenlasten vor allem eine hohe Bremsleistung entscheidend.
(Bild: Intorq)

Die Federkraftbremse BFK471-25 von Intorq wurde entwickelt für Kran- und Hafenanlagen, Schiffswinden, Hebezeuge und Förderbänder. Speziell für diese Bremse wurde eine neue Handlüftung konzipiert, die die Anforderungen an die Schutzart IP66 erfüllt. Durch den modularen Aufbau kann die Bremse flexibel mit einem Rotor oder auch in Doppelrotorausführung eingesetzt werden. Die Eigenschaften im Einzelnen: Bremssystem mit hoher Leistung und abgedichteter Handlüftung in Schutzart IP66; modularer Aufbau, 750 Nm mit einem Rotor, 1500 Nm in Doppelrotorausführung; austauschbar zu bestehenden Bremsenlösungen; hoher Korrosionsschutz; energiesparende Ansteuerung durch Brücke-/Einweggleichrichter; Überprüfung des Luftspalts in der Bremse durch Kontrollbohrungen im Gehäuse; Zubehör, auch nachrüstbar: induktiver Sensor zur Luftspalt- und-/oder Verschleißüberwachung sowie arretierbare Handlüftung. (ud)

SPS ICP Drives 2012, Halle 4, Stand 4-571

(ID:36168150)