Suchen

Schleifring

Was kombinierte Drehverbinder können

| Autor/ Redakteur: Matteo Salgarello / Sandra Häuslein

Schleifringe bzw. elektrische Drehübertrager ermöglichen es, Signale und elektrische Leistungen von einer festen auf eine mobile Struktur zu übertragen. Sollen jedoch auch flüssige oder gasförmige Substanzen übertragen werden, sind ausgefeiltere Lösungen nötig. Mit seinen kombinierten Drehverbindern bietet Servotecnica hierzu eine Palette an Systemen an, die sich individuell an die jeweilige Anwendung anpassen lassen.

Firma zum Thema

Kombinierte Drehübertrager ermöglichen es bei einer Getränkeabfüllanlage, die Flaschen mit Spülmitteln und Wasser zu reinigen, mit Druckluft auszublasen sowie mit den entsprechenden Flüssigkeiten neu zu befüllen.
Kombinierte Drehübertrager ermöglichen es bei einer Getränkeabfüllanlage, die Flaschen mit Spülmitteln und Wasser zu reinigen, mit Druckluft auszublasen sowie mit den entsprechenden Flüssigkeiten neu zu befüllen.
( Bild: Servotecnica )

Die wichtigste Funktion eines elektrischen Drehübertragers bzw. Schleifrings ist es, Signale oder elektrische Leistungen von einer festen auf eine mobile Struktur zu übertragen, um eine durchgehende Rotation zwischen beiden Seiten zu ermöglichen. Schleifringe bestehen daher aus einem außenliegenden Stator, der in der Regel feststeht, sowie einem innenliegenden Rotor. Der ständige leitende Kontakt kommt während der Rotation durch Edelmetallbürsten im Stator zustande, die auf Edelmetallringen am Rotor schleifen. Die Schleifringe von Servotecnica beispielsweise erreichen eine Lebensdauer von bis zu 50 Mio. Umdrehungen. Sollen zudem auch Flüssigkeiten, flüssige Substanzen oder Gase übertragen werden, gelangen diese Bauteile allerdings an ihre Grenzen.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 7 Bildern

Funktionsweise der kombinierten Drehverbinder

In solchen Fällen bietet Servotecnica auch sogenannte kombinierte Drehübertrager bzw. Drehverbinder an (auch unter den Begriffen kombinierte Schleifringe, elektrische Drehverbinder und Flüssigkeitsdrehverbinder bzw. Flüssigkeitsdrehübertrager bekannt). Die kombinierten Drehübertrager bzw. Drehverbinder werden von Servotecnica selbst produziert und vertrieben. Die integrierten Flüssigkeitsverbinder stammen dagegen vom US-Partner DSTI.

Zur Übertragung können mehrere Durchgänge vorhanden sein. Je nach Flüssigkeit oder Gas werden für jede Anwendung entsprechende Dichtungsmaterialien verwendet. Für die elektrischen Signale kommen Schleifringe zum Einsatz. Dabei besteht der Stator aus Edelmetall-Bürsten (vergoldetes oder versilbertes Kupfer), während sich der Rotor aus mit Edelmetall hergestellten Ringen zusammensetzt. Die Funktionsweise ist umkehrbar: Der normalerweise feste Außenteil lässt sich zum Drehen bringen und der – normalerweise rotierende – Innenteil infolgedessen festhalten.

Einsatzfall: Abfüllanlage

Ein anspruchsvolles Anwendungsbeispiel sind Abfüllanlagen für Lebensmittel bzw. Getränke oder pharmazeutische Produkte in einer sterilen Umgebung. Hier gilt es, gewisse Grundvoraussetzungen wie Widerstandsfähigkeit gegenüber Reinigungsmitteln oder eine hohe Dichtigkeit zu erfüllen. In Getränkeabfüllanlagen ermöglichen es die kombinierten Drehübertrager die Flaschen mit Spülmitteln und Wasser zu reinigen, mit Druckluft auszublasen sowie mit den entsprechenden Flüssigkeiten neu zu befüllen. Gleichzeitig müssen zur Überwachung der Prozesse die Daten verschiedener Sensoren weitergegeben werden. Servotecnica bietet eine Palette von kombinierten Drehübertragern für unterschiedliche Ansprüche an. (sh)

* Matteo Salgarello ist Produktmanager für Drehübertrager bei Servotecnica SpA Nova Milanese (MB), Italien.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45168474)