Suchen

Smart Engineering Day Technische Probleme systematisch mit der Triz-Methode lösen

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Mit der Triz-Methode können Entwickler technische Probleme strukturiert lösen. Ursprünglich entwickelt von russischen Wissenschaftlern, ist die Methode bis heute erfolgreich. So widmet sich auch der Smart Engineering Day der Triz-Methode.

Firmen zum Thema

Die Triz-Methode beruht, einfach gesagt, auf einer Analyse von mehr als 40.000 Patenten und Erfindungen, aus der insgesamt 40 allgemeingültige Prinzipien für Innovation abgeleitet wurden.
Die Triz-Methode beruht, einfach gesagt, auf einer Analyse von mehr als 40.000 Patenten und Erfindungen, aus der insgesamt 40 allgemeingültige Prinzipien für Innovation abgeleitet wurden.
(Bild: gemeinfrei / CC0 )

Die Triz-Methode, mit der heute viele technische Probleme angegangen und strukturiert gelöst werden, stammt ursprünglich aus Russland. Die Wissenschaftler Genrich Saulowitsch Altschuller und Rafael Borissowitsch Shapiro suchten in den 1940er Jahren eine Methode, um Erfindungen nicht mehr dem Zufall zu überlassen, sondern planmäßig zu entwickeln. Der Name „Triz“ kommt aus dem Russischen „Teoria reschenija isobretatjelskich sadatsch“ und bedeutet sinngemäß „Theorie zur Lösung erfinderischer Probleme“.

Triz-Methode regt Kreativität an

Mit Hilfe der Triz-Methode sollen Erfindungen nicht mehr dem Zufall überlassen werden – Ideen sollen systematisiert werden, um schneller zu neuen Problemlösungen zu kommen. Dabei geht es nicht immer gleich um neue Produkte oder andere Innovationen – auch Problemlösungen können mit der Methode angegangen werden, indem die eigene Denkbarriere überwunden und die Kreativität angeregt wird.

Wie das funktioniert und wie die Triz-Methode systematisch zu Innovationen führt, erfahren Sie auf dem Smart Engineering Day der konstruktionspraxis, der am 7. Mai virtuell stattfindet.

Dr.-Ing. Robert Adunka von Triz Consulting, erster deutschsprachiger Triz-Master und Geschäftsführer der Triz Consulting Group GmbH, stellt die Methode und ihre Vorteile für den Produktentwicklungsprozess im Praxisforum "Innovationsmethoden" um 15:00 Uhr vor.

Welche Werkzeuge die Triz-Methode anwendet

Die Triz-Methode setzt verschiedene Werkzeuge ein, um ein Problem zu lösen. Prinzipiell folgt die Methode aber folgendem Bauplan: Aus einem spezifischen Problem wird durch das Herunterbrechen auf die Bestandteile ein allgemeines Problem abstrahiert. In dieser Abstraktion wird eine allgemeine Lösung mit den nötigen Werkzeugen, die Triz zur Verfügung stellt, gefunden. Am Ende steht dann die kreative Umwandlung der allgemeinen Lösung in die benötigte spezielle Lösung.

So simpel das klingt, so kompliziert kann die Durchführung werden. Die Triz-Methode besteht aus einer Vielzahl an Werkzeugen, die in verschiedenen Methoden zum Einsatz kommen. Eine Möglichkeit, die Triz-Werkzeuge einzuteilen, ist folgende mit den klassischen Triz-Werkzeugen:

  • Innovationsprinzipien
  • Widerspruchsanalyse
  • 9-Fenster-Modell
  • ARIZ
  • S-Kurve-Analysen
  • Stoff-Feld-Analyse
  • 76 Standard Lösungen
  • Zwerge-Modellierung

Weitere Themen auf dem Smart Engineering Day 2020:

Die Eckdaten

Smart Engineering Day

Datum: 07. Mai 2020
Uhrzeit: 9 bis 16 Uhr
Ort: Ihr Schreibtisch
Zum Programm

(ID:46546097)