Suchen

Konfigurator

Steckverbinder individuell gestalten

| Redakteur: Sandra Häuslein

Mit dem Han-Konfigurator können Anwender nun erstmals auch individuelle Anpassungen an den Gehäusen von seriengefertigten Industrie-Schnittstellen vornehmen. Kabeleingänge und Beschriftungen von Gehäusen lassen sich modifizieren.

Firmen zum Thema

Mit einer neuen Funktion im Han-Konfigurator ermöglicht Harting seinen Anwendern, die Position und die Anzahl der Kabeleingänge nach eigenen Anforderungen auszuführen.
Mit einer neuen Funktion im Han-Konfigurator ermöglicht Harting seinen Anwendern, die Position und die Anzahl der Kabeleingänge nach eigenen Anforderungen auszuführen.
(Bild: Harting)

Der Han-Konfigurator ist ein Online-Tool von Harting für das Design von Steckverbindern, den konstruktionspraxis bereits im letzten Jahr ausführlich vorgestellt hat.

Nun hat Harting den Konfigurator um eine zusätzliche Funktion erweitert. Damit können die Anwender die Position und die Anzahl der Kabeleingänge nach ihren Anforderungen ausführen. Auch Beschriftungen können „individuell“ auf der Gehäuse-Oberfläche angebracht werden. Der Konfigurator sorgt dafür, dass das Schnittstellen-Design die technischen Anforderungen erfüllt und die eingesetzten Komponenten miteinander kompatibel sind.

CAD-Daten der individuellen Han-Steckverbinder

Gleich nach Abschluss der Konfiguration steht ein digitaler Datensatz der gefundenen Lösung zum Download bereit: CAD-Daten und Maßzeichnungen für das individuelle Bauteil sind direkt verfügbar. Das Online-Tool soll so dazu beitragen, dass sich die Konstruktion beschleunigt – sowohl beim Anwender als auch bei Harting. Ziel ist es, neue Steckverbinder schneller fertigen und ausliefern zu können.

„Mit der Customizing-Funktion im Han-Konfigurator erweitern wir erneut den Spielraum für maßgeschneiderte Produkte, die auf dem Han-Portfolio aufbauen. Der Anwender kann mit dem Tool Steckverbinder-Komponenten individuell gestalten – und damit die optimale Lösung für seine Problemstellung finden. Das Werkzeug reduziert den Aufwand für die Anpassung an die spezifischen Anforderungen – und verkürzt den Weg vom Reißbrett in die Fertigung“, sagt Timo Poggemöller, der Teamleiter Digital Product Service bei der Harting Electric.

Die Merkmale zusammengefasst:

  • ideale Lösungen in Kombination mit Han-Modular
  • kurze Lieferzeiten für Schnittstellen durch vollautomatische Produktion der individuellen Steckverbinder-Konfiguration
  • effiziente Zusammenarbeit über my-Harting-Dashboard mit Speicher- und Teilen-Funktionen

Designprozess erweitert um:

  • individuelle Platzierung von Kabelausgängen
  • Laserbeschriftungen direkt im Konfigurator eingeben, Bekleben entfällt
  • unmittelbare 3D-Download-Option für Datenpaket zur Schnittstelle

Auf der SPS können Messebesucher den Konfigurator live am Stand von Harting ausprobieren.

SPS 2019: Halle 10, Stand 140

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46235986)