Schaltschrank VX25 im Praxistest

| Autor / Redakteur: Dr. Jörg Lantzsch / Sandra Häuslein

Monteure bei Schaper in Herford bauen Anlagen auf Basis des VX25-Großschranksystems von Rittal.
Monteure bei Schaper in Herford bauen Anlagen auf Basis des VX25-Großschranksystems von Rittal. (Bild: Rittal)

Wenn Technik das erste Mal auf Praxis trifft, geht es um Fakten. Hält die Technik, was sie verspricht? Ein Testbericht über das neue VX25 Schaltschranksystem der Schaper Gruppe.

„5-1 – hier muss die Kabelabfangschiene eingebaut werden“, erklärt Eugen Franzen einem Mitarbeiter. Der Teamleiter für den mechanischen Aufbau bei der Controller Steuerungstechnik GmbH, die zur Schaper-Gruppe gehört, arbeitet seit kurzem mit einer neuen Schaltschranktechnik. Ein kleines, unauffälliges Detail hat es ihm angetan. „Mit der Zähllochung an den neuen Rahmenprofilen können wir Montagepositionen für Ausbauteile exakt definieren.“ Dadurch lassen sich Tragschienen oder Kabelabfangschienen in jedem Schaltschrank einer Anlage garantiert auf der gleichen Höhe montieren. „Vorher mussten wir an solchen Details oft noch nacharbeiten“, sagt Franzen: „Das war mit Aufwand verbunden, den wir jetzt nicht mehr haben.“

Für Franzen sind alle Lösungen willkommen, die einen Zeitgewinn mit sich bringen. Gerade jetzt. Denn aktuell bereiten dem Unternehmen volle Auftragsbücher, hoher Zeit- und Kostendruck sowie der allgegenwärtige Fachkräftemangel Kopfzerbrechen.

Schaltschrank mit System erleichtert Aufbau und Montage

Schaltschrank

Schaltschrank mit System erleichtert Aufbau und Montage

12.06.18 - Ein Großschranksystem, das „tickt“, wie der Steuerungs- und Schaltanlagenbauer denkt und handelt, so hat sich Rittal die perfekte Lösung vorgestellt und nach intensiven Kundendialogen das System VX25 entwickelt. lesen

Schaltschranksystem kommt mit wenigen Ausbauteilen aus

In der Halle stehen gerade die ersten Steuerungsanlagen, die auf Basis des neuen Schaltschranks VX25 von Rittal realisiert wurden. Nils Mentrup, Technische Leiter der Schaper Steuerungstechnik GmbH, Eugen Franzen und deren Teams haben gerade das neue System auf Herz und Nieren geprüft. „Der Vorgänger TS 8 war ein einwandfreier Schaltschrank “, erinnert sich Mentrup: „Daher waren wir sehr positiv überrascht, dass sich Rittal beim VX25 offensichtlich viele Gedanken über mögliche Verbesserungen gemacht hat.“ Der Technische Leiter nennt zuerst die geringere Anzahl bei den Ausbauteilen als einen wichtigen Vorteil. „Das macht sich direkt in einer Vereinfachung bei der Lagerhaltung bemerkbar“, sagt Mentrup. „Und zwar sowohl in unserem zentralen Lager als auch in den Teilelagern für die einzelnen Projekte, die wir direkt an den Arbeitsplätzen einrichten.“

Eugen Franzen hat noch weitere Vorteile beim neuen System entdeckt: „Der Schrank an sich ist stabiler geworden.“ Das zeigt sich auch bei den neuen Bodenblechen. Monteure müssen während des Schaltschrankausbaus immer wieder mal in den Schrank hineingehen. „Früher haben sich dadurch häufig die Bodenbleche etwas verbogen, so dass wir nacharbeiten mussten“, erinnert sich Franzen. Dass diese Nacharbeiten nun entfallen, trägt zu den Zeitersparnissen bei, die das neue Schaltschranksystem mit sich bringt. Und über noch ein weiteres Detail an der neuen Konstruktion des Schaltschrankbodens freut sich Franzen: „Der Rahmen ist jetzt so gestaltet, dass kein Zwischenraum zwischen Bodenblech und Rahmen vorhanden ist. In der Vergangenheit ist es immer wieder passiert, dass dort eine Schraube reingefallen ist.“

Rittal baut Zukunftsfabrik für Schaltschrank-Fertigung

Schaltschrank

Rittal baut Zukunftsfabrik für Schaltschrank-Fertigung

12.11.18 - Für die Fertigung seines neuen Großschranksystems VX25 verwandelt Rittal aktuell sein Werk bei laufendem Betrieb in eine Zukunftsfabrik für Schaltschränke. Im Fokus stehen Hightech-Fertigungsanlagen, die „mitdenken“, automatisch planen und durch künstliche Intelligenz die Wartung optimieren. 50 % der Umstellung ist bereits erfolgt – 2020 soll das Industrie-4.0-Werk mit einer Gesamtinvestition von 120 Millionen Euro vollendet sein. lesen

„Der VX25 ermöglicht in vielen Fällen eine Zeiteinsparung, die uns bei dem großen Zeitdruck, den wir vonseiten unserer Kunden haben, hilft. In diesem Zusammenhang ist auch die 24-Stunden-Lieferung von Rittal von Vorteil. Die Schaltschränke werden zuverlässig am Tag nach der Bestellung geliefert“, sagt Nils Mentrup Technischer Leiter, Schaper Steuerungstechnik GmbH.
„Der VX25 ermöglicht in vielen Fällen eine Zeiteinsparung, die uns bei dem großen Zeitdruck, den wir vonseiten unserer Kunden haben, hilft. In diesem Zusammenhang ist auch die 24-Stunden-Lieferung von Rittal von Vorteil. Die Schaltschränke werden zuverlässig am Tag nach der Bestellung geliefert“, sagt Nils Mentrup Technischer Leiter, Schaper Steuerungstechnik GmbH. (Bild: Rittal)

Eine weitere Neuerung sind die Scharniere, die es ermöglichen, die Schaltschranktüren einfach auszuhängen. Das Aushebeln der Scharnierstifte, das früher notwendig war, entfällt. „Wir hängen die Schaltschranktüren generell aus“, erklärt Franzen, „auch wenn keine Bearbeitung auf einer unserer Perforex-Bearbeitungszentren vorgesehen ist. Das Verdrahten ist so deutlich einfacher.“ Das gilt vor allem für größere Schaltanlagen, bei denen Verdrahtungen über mehrere Schaltschränke hinweg installiert werden müssen. „Die Zeitersparnis bei Demontage und Montage kann bis zu einer Minute und mehr pro Tür betragen“, erläutert Franzen.

Montage des Schaltschranks vereinfacht

Dass es eine geringere Anzahl an Ausbauteilen für den VX25 gibt, ist auch nach Meinung von Franzen ein großer Vorteil: „Welche Schiene gehört wohin? Diese Frage stellt sich uns jetzt nicht mehr, da beim VX25 die Schienen sowohl an die vertikalen als auch an die horizontalen Rahmenteile passen und auch von der Seite und von Hinten montiert werden können.“ Das ermöglicht auch, eine Schiene von der Rückseite aus anzuschrauben, nachdem die Montageplatte bereits im Schrank montiert ist. „Wenn wir in der Vergangenheit eine solche Schiene, die bei manchen nach UL gebauten Schaltanlagen Pflicht ist, vergessen hatten, musste die Montageplatte wieder ausgebaut oder zumindest nach vorne abgekippt werden“, sagt Franzen. Dieser Arbeitsschritt entfällt nun.

Ergänzendes zum Thema
 
Schaltschrank VX25 auch in Edelstahl

Auch bei der Montage von Ausbaukomponenten oder Seiten- und Rückwänden haben es Franzen und sein Team jetzt leichter: Es kommen nur noch Schrauben der Größe Torx 30 zum Einsatz. „Früher hatten wir immer zwei Akkuschrauber bei der Montage, die mit den passenden Schrauber-Bits bestückt waren – jetzt brauchen wir nur noch einen“, erklärt er. Auch das überall am Schaltschrank verwirklichte Konzept der Ein-Mann-Montage hat das Team der Schaper Steuerungstechnik GmbH überzeugt.

Save the Date: Cooling DaysDie Cooling Days bieten geballtes Wärmemanagement-Knowhow und stellen zahlreiche neue Technologien und Produkte vor. Der nächste Fachkongress Elektronikkühlung & Wärmemanagement mit Fachausstellung findet vom 22. bis 24. Oktober 2019 im Vogel Convention Center in Würzburg statt.
Mehr Infos: www.cooling-days.de

Schaltschränke effizienter planen, installieren und betreiben

Klemme

Schaltschränke effizienter planen, installieren und betreiben

29.10.18 - Mit dem Configure-to-Order-Service verspricht Weidmüller seinen Kunden, beim Schaltschrankbau und dessen Bestückung mit Komponenten Zeit zu sparen – bei der Bestellung, bei der Lagerhaltung und im Produktionsablauf der Fertigung. lesen

Vom Schaltplan über Kabelplan bis hin zum Schaltschrankaufbau

E-CAD-Software

Vom Schaltplan über Kabelplan bis hin zum Schaltschrankaufbau

13.11.18 - Schalt- und Kabelpläne werden noch vielfach am Bildschirm „gezeichnet“ oder vorhandene Pläne in mühsamer Kleinarbeit abgeändert und angepasst. Zuken bietet mit E3.Series eine Softwarelösung, die auf einen durchgängigen Entwicklungsprozess ausgelegt ist, bei dem alle Konstruktionsstufen direkt miteinander verbunden sind. lesen

Einfache Klemmleistenprojektierung mit Software von Phoenix Contact

Software

Einfache Klemmleistenprojektierung mit Software von Phoenix Contact

28.09.18 - Um den komplexen Prozess der Klemmleistenprojektierung zu vereinfachen, bedarf es einer intelligenten Software, die von der Planung bis zur Montage unterstützt. Phoenix Contact bietet hierfür eine geeignete Planungs- und Markierungs-Software. lesen

Schaltschrank schneller konzipieren mit 3D-Planung

Frequenzumrichter

Schaltschrank schneller konzipieren mit 3D-Planung

10.10.18 - Lenze bringt die Frequenzumrichter I-500 vollständig ins Eplan-Data-Portal und will damit schneller zum perfekt konzipierten Schaltschrank kommen. lesen

* Dr. Jörg Lantzsch ist Fachjournalist in Wiesbaden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45660358 / Elektrotechnik)