Konstruktionsleiter-Forum 2022 Konstruktion und Produktion gemeinsam denken

Aktualisiert am 14.09.2022 Von Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Anbieter zum Thema

Effiziente Prozesse in der Produktentwicklung zu schaffen ist kein Kinderspiel – vielmehr ist es eine hochkomplexe Angelegenheit. Und damit ist es nicht getan: Erst die wirtschaftliche Fertigung schließt eine erfolgreiche Produktentwicklung ab.

Design for Manufacturing hat großes Potenzial für die effiziente Produktentstehung – von der Entwicklung bis zur Fertigung.
Design for Manufacturing hat großes Potenzial für die effiziente Produktentstehung – von der Entwicklung bis zur Fertigung.
(Bild: ©red150770 - stock.adobe.com)

Alles andere als ein durchgängiger Prozess mit konsistenten Daten: In einer typischen Fertigung fehlt den Ingenieuren häufig die Transparenz, wie sich ihre Entwürfe in der Fertigung auswirken. So wird die Fertigung mit Konstruktionen überrascht, die schwierig und/oder kostspielig herzustellen sind. Erschwerend kommt hinzu, dass Entwicklung, Konstruktion und Fertigung auf unterschiedlichen Systemen und Werkzeugen basieren. Abhilfe schaffen hier Konstruktionsmethoden für das Design for Manufacturing, das großes Potenzial bietet, schneller und günstiger zu entwickeln und zu produzieren.

Wie Konstruktionsleiter die Produktentwicklung effizient gestalten können und gleichzeitig die Kosten im Blick behalten, zeigen Experten auf dem Konstruktionsleiter-Forum am 21. September 2022 in Würzburg.
Wie Konstruktionsleiter die Produktentwicklung effizient gestalten können und gleichzeitig die Kosten im Blick behalten, zeigen Experten auf dem Konstruktionsleiter-Forum am 21. September 2022 in Würzburg.
(Bild: VCG)

Am Institut für Produktentwicklung (Ipek) in Karlsruhe ist man überzeugt: Um ein Produkt auch wirtschaftlich fertigen zu können, müssen Konstruktion und Produktion in Zukunft gemeinsam gedacht werden. Aus diesem Grund baut das Institut gemeinsam mit Werkzeugmaschinen-Hersteller Trumpf ein Lern- und Anwendungszentrum (LAZ) als Modell eines schnell agierenden Mittelständlers auf, in dem alle Phasen der Produktentwicklung von der Produktstrategie über die Gestaltung und Fertigung bis hin zur Messung der Produktperformance durchgängig betrachtet und vermessen werden können.

Design for Manufacturing ist Thema auf dem Konstruktionsleiter-Forum 2022

Auf dem Konstruktionsleiter-Forum, das am 21. September 2022 in Würzburg stattfindet, wird Thomas Nelius, Leiter Forschungsabteilung IPEK – Institut für Produktentwicklung, Karlsruher Institut für Technologie (KIT), in seinem Vortrag „Design for Manufacturing – Konstruieren datengetrieben erforschen und skalierbar vermitteln“ einen Ansatz vorstellen, wie durch datengetriebene Untersuchungen die Vorgehensweisen von Konstrukteuren und deren Konstruktionsergebnisse in großen Stichproben skalierbar erforscht werden können.

Dieser Ansatz wird auch im aktuell im Bau befindlichen Lern- und Anwendungszentrum (LAZ) des KIT, zum Tragen kommen. Hier sollen hunderte Studierende bei der Arbeit mit modernsten Fertigungsmaschinen im Industriestandard untersucht werden. Die daraus gewonnenen Erkenntnisse werden für die Entwicklung einer individualisierten und problemorientierten E-Learning-Plattform im Bereich Design for Manufacturing genutzt.

Konstruktionsleiterforum

Produktentwicklung neu denken

Der Schlüssel für den Erfolg eines Unternehmens liegt in Konstruktion und Entwicklung. Hier entstehen innovative Produkte, die die Wettbewerbsfähigkeit sichern. Doch kennen Sie die Herausforderungen der Produktentwicklung im 21. Jahrhundert?

Das Konstruktionsleiterforum will Konstruktions- und Entwicklungsleiter für Hürden sensibilisieren, sowie Tools und Methoden aufzeigen, um innovative Ideen strukturiert zu entwickeln und den Produktentstehungsprozess so schlank und effizient wie möglich zu gestalten.

Weitere Themen des Konstruktionsleiter-Forums 2022

  • Live-Simulation:
  • KI im Engineering
  • Kostenfallen im Engineering vermeiden

Der Tag klingt aus mit einer Netzwerkveranstaltung am Abend, zu der auch die Teilnehmer des parallel stattfindenden Produktionsleiter-Forums eingeladen sind – ein gute Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen.

(ID:48573408)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung