Permanent-Magnet-Generatoren

Größter direkt angetriebener Permanentmagnet-Generator realisiert

| Redakteur: Stefanie Michel

Die 6 MW-Windkraftanlage von Alstom für Offshore-Windanlagen . (Bild: Alstom)
Bildergalerie: 1 Bild
Die 6 MW-Windkraftanlage von Alstom für Offshore-Windanlagen . (Bild: Alstom)

Alstom und Converteam realisieren den weltweit größten direkt angetriebenen Permanentmagnet-Generator für Offshore-Windkraftanlagen. Damit werden zwei von Alstom hergestellte 6-MW-Offshore-Windturbinen ausgerüstet, die onshore als auch offshore 2011 und 2012 in Europa errichtet werden.

Die nächste Generation der 6-MW-Windturbinen von Alstom soll Spitzentechnologie mit einem robusten, kompakten Turbinendesign und einem hohen Wirkungsgrad vereinen. Diese neue Generation wird nach eigenen Angaben die COE-Kosten (cost of energy) für die Stromerzeugung in Offshore-Windanlagen nachhaltig senken. Die Kombination der Alstom Pure Torque-Technologie mit dem direkt angetriebenen Permanentmagnet-Generator von Converteam soll zudem eine bisher nicht erreichte Verfügbarkeit des Turbinenantriebs sicherstellen.

Alstom Pure Torque (ATP) ist ein Konzept zum Schutz des Generators vor Überlastung und zur Steigerung der Zuverlässigkeit. Belastungen des Generators durch schnelle Änderungen der Windrichtung und -Geschwindigkeit fängt ATP auf, mit dem Vorteil, dass nur die Drehkraft bzw. das Drehmoment an den Generator übertragen wird. Der Luftspalt zwischen Stator und Rotor bleibt konstant.

Converteam liefert leichteren und kompakteren Permanentmagnet-Generator

Direkt angetriebene Systeme kommen ohne mechanische Getriebe aus. Die geringere Anzahl rotierender Teile verbessert wiederum die Verlässlichkeit, maximiert die Verfügbarkeit der Turbine und reduziert die Kosten für Wartung und Instandhaltung. Der Einsatz von Permanentmagnet-Generatoren führt zu einer Steigerung des Wirkungsgrades und insgesamt zu einer höheren mechanischen Stabilität: eine wichtige Anforderung, die insbesondere an Offshore-Anlagen gestellt wird.

Converteam wird Alstom mit dem "Advanced High Density" (AHD) direkt angetriebenen Permanentmagnet-Generator beliefern, der leichter und kompakter ist im Vergleich zu früheren Generationen von Direktantrieben.

Alfons Faubel, Vice President Alstom Power Wind, erläuterte: "Wir entwickeln eine robuste, einfach aufgebaute und zugleich effiziente Turbinentechnologie, mit der die Kosten für die Stromproduktion in Offshore-Windkraftanlagen gesenkt werden."

Teil 2: Die längsten Rotorblätter der Welt

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 26252640 / Windkraftkonstruktion)