Suchen

Schmierstoff Gleitlack für die Trockenschmierung von Maschinenelementen geeignet

OKS hat einen Schmierstoff entwickelt, der speziell für Metallkomponenten und Metallverbindungen geeignet ist. Er soll Reibstellen auch bei hoher Belastung und in einem breiten Temperaturbereich zuverlässig und dauerhaft schmieren.

Firmen zum Thema

Laut OKS ist der neu entwickelte Schmeirstoff über einen sehr breiten Temperaturbereich anwendbar.
Laut OKS ist der neu entwickelte Schmeirstoff über einen sehr breiten Temperaturbereich anwendbar.
(Bild: OKS)

Metallkomponenten im Maschinen- und Getriebebau, in der Automobil- oder Windkraftindustrie benötigen eine hervorragende Schmierung über einen weiten Temperatur-Einsatzbereich. Mit dem neuen OKS 521 will OKS nun einen sehr gut haftenden Gleitlack auf MoS2-Graphit-Basis speziell für Metallkomponenten und Metallverbindungen entwickelt haben, der die Reibstellen auch bei hohen Belastungen oder oszillierenden Bewegungen zuverlässig und dauerhaft schmieren soll.

Sehr dünne, fest haftende Gleitschicht in wenigen Minuten

„Unser neuer Gleitlack OKS 521 bildet bei Raumtemperatur innerhalb von zirka fünf Minuten eine sehr dünne, fest haftende Gleitschicht aus, wodurch er auch bei Schmierstellen mit geringsten Passungen eingesetzt werden kann“, erklärt Dr. Markus Breitenbach, Leiter Marketing & Produktmanagement bei OKS. „Generell verhindern Gleitlacke wie OKS 521 aufgrund ihrer festen Haftung auf den Reibflächen eine Kontaminierung der Umgebung mit Schmierstoff, sie sind weniger schmutzanziehend und bieten durch ihre Struktur einen sehr guten Verschleißschutz der Metalloberflächen auch bei hohen Belastungen.“

Für Einsatz in breitem Temperaturbereich geeignet

OKS 521 ist für die Schmierung hoch beanspruchter Metallkomponenten und -verbindungen bei geringen und mittleren Drehzahlen sowie für die Einlaufschmierung von Lagern, Verzahnungen und anderen Gleitpaarungen geeignet. Laut OKS ist er über einen sehr breiten Temperaturbereich anwendbar. Der Gleitlack soll für einen hervorragenden Verschleißschutz auch nach langen Stillstandzeiten sorgen und so dazu beitragen, die Lebensdauer der Bauteile zu verlängern.

Beispiele für die Anwendung von OKS 521 sind unter anderem die Beschichtungen grober Scharniere bei Fracht-Containern, von Gleitbahnen temporär genutzter Werkzeugmaschinen, von Schiebern in den Führungen von Wasserkanälen in Kläranlagen oder von Zahnkränzen in Windkraftanlagen. (sh)

(ID:44237869)