Hydraulikzylinder Composite-Hydraulikzylinder für den Leichtbau

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Parker Hannifin kombiniert Leichtbau-Verbundwerkstoffe mit innovativen Fertigungstechniken, um Hochleistungs-Hydraulikzylinder mit außergewöhnlichem Leistungsportfolio herzustellen.

Firmen zum Thema

Parker Lightraulics® Composite-Zylinder, C-Serie
Parker Lightraulics® Composite-Zylinder, C-Serie
(Bild: Parker Hannifin)

In der Regel wiegt ein aus Kohlenstofffaser-Verbundwerkstoffen und leistungsstarken Leichtbau-Legierungen hergestellter Lightraulics Zylinder bis zu 60 % weniger als ein vergleichbarer metallischer Hydraulikzylinder. Auch im Vergleich mit gängigen Leichtbau-Hydraulikzylindern überzeugen die Lightraulics Zylinder von Parker mit einem geringeren Gewicht, da Parkers innovatives Leichtbaudesign kein metallisches Innenrohr zur Aufnahme der axialen Lasten benötigt. Die Leichtbau-Hydraulikzylinder sind in unterschiedlichen Bauweisen erhältlich. Durch ihr Composite-Zylinderrohr wird ein enormer Gewichtsvorteil erzielt, der bei vielen Anwendungen ein entscheidender Erfolgsfaktor ist. Mit reinen Composite-Rohren oder als Zuganker-Variante sind sie mit Kolbendurchmessern von bis zu 200 mm und einem Betriebsdruck von bis zu 380 bar erhältlich. (qui)

(ID:43038672)