Suchen

Antrieb Antriebslösungen für die Getränkeindustrie

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Egal ob pumpen, abfüllen oder verpacken – in der Getränkeindustrie gibt es vielfältige Antriebsanwendungen. Nord bietet als Komplettanbieter für jeden Einsatz das passende Antriebssystem

Firmen zum Thema

Mit Antriebslösungen von Nord gelangen Saft, Wasser und Co. zuverlässig in ihre Flaschen und anschließend in Kisten oder Kartonagen.
Mit Antriebslösungen von Nord gelangen Saft, Wasser und Co. zuverlässig in ihre Flaschen und anschließend in Kisten oder Kartonagen.
(Bild: ©akf - stock.adobe.com)

Wie wir Limonade, Wasser, Wein und Bier aus der Flasche bekommen, ist jedem klar, doch wie kommen die Getränke dort eigentlich rein?

Nord Drivesystems entwickelt und produziert skalierbare Antriebslösungen für alle Bereiche der Getränkeindustrie von der Pumpe und der Abfüllanlage bis zur Verpackung und Palettierung. Das Unternehmen weiß, auf was es dabei ankommt und kennt auch die unterschiedlichen Herausforderungen der einzelnen Getränke. Denn ob Zuckerwasser, Alkohol oder Molkereiprodukte abgefüllt werden, spielt bei der Konstruktion der Maschine eine entscheidende Rolle.

Bildergalerie

Daher legt Nord in Abstimmung mit Maschinen- und Anlagenbauern Getriebemotoren für ein effizientes Variantenmanagement aus. Durch die projektspezifische Auswahl weniger Getriebemotorgrößen lassen sich Anschaffungs-, Wartungs- und Lagerhaltungskosten für Anlagenbetreiber senken. Die Antriebe werden auf Wunsch fertig konfiguriert und mit Steckverbindern geliefert, um die Installation, Inbetriebnahme und Wartung maximal zu vereinfachen.

Verschiedene Motorausführungen im Portfolio

Das Sortiment umfasst verschiedene Motorausführungen mit und ohne Lüfter, hohe Schutzarten bis IP66/IP69K und explosionsgeschützte Antriebe gemäß ATEX und NEC für Zone 1/21 und Zone 2/22. Es gibt Lösungen zum Einsatz bei der Verarbeitung oder Herstellung von Alkohol sowie spezielle Molkereiausführungen. Für Kühl- und Erhitzungsprozesse sowie für Anwendungen mit Heißwasserreinigung stehen Temperatursensoren, Kondensatabläufe sowie lebensmittelverträgliche H1-Öle als Getriebe- und Lagerschmiermittel für Niedrig- und Hochtemperaturanwendungen zur Verfügung. Verschiedene Korrosionsschutzmaßnahmen können eingesetzt werden: Mehrkomponentenlackierungen, eine spezielle, nur bei Nord erhältliche Oberflächenveredelung mit nsd tuph, Wellen und Zubehör aus Edelstahl.

BUCHTIPPDas Buch „Praxishandbuch Antriebsauslegung“ hilft bei der Auswahl der wesentlichen Bestandteile elektrischer Antriebssysteme: Motor, Getriebe, Stellgerät, Netzversorgung sowie deren Zusatzkomponenten. Auch auf die Berechnung wird intensiv eingegangen.

Für immer mehr Zwecke setzen sich dezentral geregelte Antriebe durch, weil sie funktionale Vorteile ebenso wie eine höhere Effizienz bieten. Das Sortiment an Antriebselektronik von Nord enthält mehrere Produktfamilien mit hohen Schutzarten. Diese können sowohl die Geschwindigkeit flexibel dem Bedarf anpassen als auch bei Teillast eine automatische Energiesparfunktion auslösen. Intelligent geregelte Antriebe liefern außerdem zum Beispiel an Pumpen hohe Anlaufdrehmomente und Sanftanlauf nach Bedarf. Förderstrecken können abschnittweise individuell beschleunigt oder verlangsamt werden.

Dezentrale Antriebstechnik

Dezentrale Antriebe ermöglichen zudem, umliegende Sensoren und Aktoren direkt anzuschließen, sie anzusteuern und die Signale auszuwerten. Das reduziert den Verdrahtungsaufwand und spart Steuerungskapazität im Schaltschrank.

Auch Antriebe mit Positioniersteuerung und Soft-PLC sind verfügbar. Sie werden zum Beispiel beim Abfüllen, Verschließen und Etikettieren eingesetzt, ebenso wie beim Be- und Entpacken von Paletten. Hier sind eine hohe Lagegenauigkeit, eine gleichmäßige Führung und damit eine hohe Drehzahlgüte erforderlich. Die Nord-Antriebe können autark mit geschlossenem Regelkreis positionieren und Motion-Control-Anwendungen regeln. Es ist eine automatische Referenzierung nach frei zu definierenden Intervallen möglich. So lässt sich gewährleisten, dass beispielsweise in Abfüllanlagen minimale Toleranzen eingehalten werden. In Palettierern arbeiten die Antriebe gegebenenfalls an mehreren Linearachsen im Master/Slave-Betrieb. Sie setzen fließende Bewegungskurven für das Transportgut um und erreichen kurze Zykluszeiten.

Wash-down-fähige Antriebe

Auch beim Reinigen, Spülen und Sterilisieren von Gebinden erfüllen Nord-Antriebe die Anforderungen. Lüfterlose Glattmotoren hemmen die Verbreitung von Bakterien. Nord hat ein Sortiment an Wash-down-fähigen Antrieben entwickelt. Diese sind so ausgelegt, dass keine Schmutznester entstehen. Neben Lacksystemen bietet das Unternehmen die bereits genannte Oberflächenveredlung nsd tuph an. Damit sollen die Wash-down-geeigneten Antriebskomponenten einen wirksamen Korrosionsschutz auf dem Niveau von Edelstahl erhalten. Das Verfahren eignet sich für alle Getriebe, Glattmotoren und Antriebselektronikeinheiten mit Aluminiumgehäuse. Die Gehäuseoberfläche wird durch die Korrosionsschutzbehandlung nsd tuph tiefenwirksam gehärtet. Folglich kann Sie nicht abplatzen oder von Korrosion unterwandert werden. (sh)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45423876)