Jahresrückblick Werkstoffe & Formgebung

3D-Druck fasziniert und inspiriert zugleich

| Redakteur: Dorothee Quitter

Diese Statoren einer dreiphasigen wickelkopflosen Reluktanzmaschine wurden mittels 3D-Multimaterialdruck hergestellt.
Diese Statoren einer dreiphasigen wickelkopflosen Reluktanzmaschine wurden mittels 3D-Multimaterialdruck hergestellt. (Bild: TU Chemnitz/Jacob Müller)

Additive Fertigung und Verbundwerkstoffe – diese beiden Themen haben Sie, liebe Leser, 2018 am meisten interessiert. Die Redaktion der Konstruktionspraxis hat noch einmal die meist geklickten Beiträge aus der Rubrik Werkstoffe & Formgebung zusammengestellt.

Ob im Maschinenbau, der Medizintechnik oder der Luftfahrt- und Automomobilindustrie – leichte Bauteile sparen nicht nur Material und Energie, sondern auch Kosten. Additive Fertigungsverfahren sind besonders gut geeignet, strukturoptimierte Bauteile zu fertigen. Mit ihnen können Funktionen integriert und mehrere Einzelteile zusammengefasst werden. Bei der Materialauswahl schneiden unter Leichtbauaspekten Faserverbundwerkstoffe besonders gut ab. Sie besitzen neben einer hohen Festigkeit bei geringer Dichte auch ein sehr gutes Dämpfungsvermögen und eine geringe Wärmeausdehnung. Durch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten lassen sich auch hier Bauteile anwendungsspezifisch optimieren.

Das sind die 10 beliebtesten Artikel

HP will 3D-Metall-Druck massentauglich machen

3D-Druck

HP will 3D-Metall-Druck massentauglich machen

11.09.18 - Um hochwertige Metallteile in hohen Stückzahlen kostengünstig herzustellen, hat HP jetzt seine Metal Jet Technology vorgestellt. Erste Kunden der Technologie sind unter anderem Volkswagen. lesen

Forscher drucken erstmals kompletten Elektromotor

3D-Druck

Forscher drucken erstmals kompletten Elektromotor

16.03.18 - Forschern der TU Chemnitz ist es erstmals gelungen, einen Elektromotor komplett aus dem 3D-Drucker herzustellen. Die Materialien Eisen, Kupfer und Keramik verbanden sie mittels Multimaterialdruck. lesen

Stützstrukturen reduzieren Schwingungen bei Fräsnachbearbeitung

Additive Fertigung

Stützstrukturen reduzieren Schwingungen bei Fräsnachbearbeitung

25.07.18 - Fraunhofer IPT und ILT haben in additiv aufgebauten Stützstrukturen eine Lösung gefunden, wie Funktionsflächen dünnwandiger additiv gefertigter Bauteile durch Fräsen schwingungsfrei nachbearbeitet werden können. lesen

Neues 3D-Druck-Verfahren nutzt Zusammenspiel von Licht und Kälte

3D-Druck

Neues 3D-Druck-Verfahren nutzt Zusammenspiel von Licht und Kälte

16.01.18 - Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT und die Rapid Shape GmbH entwickeln gemeinsam den harzbasierten 3D-Druck weiter. Das neue Two-Cure-Verfahren kommt nicht nur ohne Stützen aus, es ermöglicht auch eine Positionierung der Bauteile ohne Anbindung an die Bauplattform. lesen

Wenn die Temperatur zur Last wird

Simulation faserverstärkter Spritzgussteile

Wenn die Temperatur zur Last wird

17.05.18 - BASF hat für die Simulation von faserverstärkten, thermoplastischen Spritzguss-Bauteilen ein neues Modul im Angebot. Es kann temperaturabhängige Verformungen im späteren Einsatz vorhersagen. lesen

Bugatti lässt Titan-Bremssattel 3D-drucken

3D-Druck

Bugatti lässt Titan-Bremssattel 3D-drucken

07.01.19 - Bugatti steht für Supersportwagen, wie den Veyron und den Chiron. Bugatti-Entwickler haben im vergangenen Jahr zusammen mit dem Laser Zentrum Nord erstmals einen Bremssattel aus Titan per 3D-Druck gefertigt. Jetzt wurde der Bremssattel auf Herz und Nieren getestet. Ein Video beweist, dass der 3D-gedruckte Bremssattel auch funktioniert. lesen

Modulare Versteifungsstruktur für die Luftfahrt entwickelt

Faserverbundkunststoff

Modulare Versteifungsstruktur für die Luftfahrt entwickelt

24.01.18 - Zusammen mit den Partnern Airbus, Laser Zentrum Hannover e.V. und TenCate Advanced Composites e.V. hat das Fraunhofer ICT auf Basis des Hochleistungsthermoplasten Polyetherimid (PEI) eine modulare Versteifungsstruktur für die Luftfahrt entwickelt. lesen

Revolutionäres 3D-Laserdruckverfahren von der DPG ausgezeichnet

3D-Laserlithografie

Revolutionäres 3D-Laserdruckverfahren von der DPG ausgezeichnet

26.02.18 - Forscher am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) haben mit der 3D-Laserlithografie ein 3D-Druckverfahren entwickelt. Dafür hat das Institut für Nanotechnologie und das Innovationsmanagement des KIT sowie die Firma Nanoscribe den Technologietransferpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) erhalten. lesen

Entwickeln und konstruieren von additiv zu fertigenden Bauteilen

Buchtipp

Entwickeln und konstruieren von additiv zu fertigenden Bauteilen

16.05.18 - Bei Vogel Business Media ist das Fachbuch „Entwicklung und Konstruktion für die Additive Fertigung“ erschienen. Die Herausgeber Christoph Klahn und Mirko Meboldt richten sich mit ihrem Buch vorrangig an Konstrukteure und Entwickler, die die Vorteile additiver Fertigungsverfahren für industriell einsatzfähige Bauteile nutzen wollen. lesen

Bugrad für Airbus A320 bald aus CFK

Faserverbundwerkstoff

Bugrad für Airbus A320 bald aus CFK

11.10.18 - Seit 30 Jahren gibt es bei Flugzeugrädern und den verwendeten Materialien sowie ihrer prinzipiellen Bauweise keine bedeutende Weiterentwicklung. Das ändert sich jetzt. lesen

(qui)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45659534 / Formgebung)