CAD-Arbeitsplatz Workstations für Poweruser

Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Hier stellen wir neue mobile und stationäre Workstations von HP und Dell vor: HP hat seine Reihe Z by HP um drei Modelle erweitert, bei Dell gibt es unter anderem Neuheiten in der Precision-Reihe. Was Anwender erwartet.

Nicht nur pandemiebedingt steigen die Anforderungen an Workstations stetig.
Nicht nur pandemiebedingt steigen die Anforderungen an Workstations stetig.
(Bild: HP)

Pandemiebedingt wurde die Arbeitswelt ordentlich auf den Kopf gestellt. Unternehmen sind vermehrt von traditionellen Arbeitsmodellen zu hybriden Ansätzen gewechselt. Aus diesem Grund muss sichergestellt sein, dass Anwender auch zu Hause oder unterwegs mit ausreichend Leistung versorgt sind, denn die Remote-Zusammenarbeit spielt in hybriden Arbeitsumgebungen eine wichtige Rolle. So haben die beiden IT- und Hardwareexperten HP und Dell neue Produkte für die aktuellen Anforderungen entwickelt – mit Fokus auf Mobilität, Leistung, Kollaboration, Security und Nachhaltigkeit.

Die neuen Produkte von HP im Überblick

HP Inc. stellt die Neuzugänge der Z by HP-Serie vor: Mit dem HP Z-Book Studio G8, dem Z-Book Fury G8 und dem Z-Book Power G8 erhalten Kreativ-Profis und Poweruser Leistung, Zuverlässigkeit, Erweiterbarkeit und Vielfältigkeit – auf diese Weise können sie in jeder Umgebung störungsfrei und ohne Abstriche arbeiten. Über die Software HP Z-Central Remote Boost kann laut HP unkompliziert per Remote-Zugang auf die Workstation sowie auf Workflows zugegriffen werden. Die Lösung bietet zudem Kollaborationsmöglichkeiten in Echtzeit und richtet sich u.a. an Ingenieure, die auf reaktionsschnelle Performance angewiesen sind: Anwender können so von überall auf Ressourcen, Rechenleistung und Infrastruktur des Büros oder Produktionsstudios zugreifen.