Suchen

Lager

Wartungsfrei und hoch belastbar – Großgelenklager für Mega-Schiff Pieter Schelte

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Über 240 Elges-Gelenklager mit einem Außendurchmesser von 400 bis 1060 mm hat Schaeffler für das "Topsides Lift System", der Hebeeinrichtung für Aufbauten von Ölbohrplattform des Arbeitsschiffs "Pieter Schelte", geliefert.

Firmen zum Thema

Das Schiff Pieter Schelte des Offshore-Dienstleisters Allseas ist das größte Arbeitsschiff der Welt.
Das Schiff Pieter Schelte des Offshore-Dienstleisters Allseas ist das größte Arbeitsschiff der Welt.
(Bild: Allseas)

In Krananwendungen oder in der Wasserkraft können Gleitlager ihre Vorzüge voll ausspielen, da sie für die dort auftretenden langsamen Dreh-, Schwenk- und Kippbewegungen bei sehr hohen Lasten bestens geeignet sind. Schaeffler hat sein Portfolio an Gleitlagerlösungen systematisch ausgebaut und bietet dabei eine breite Auswahl an wartungsfreien Gleitlagerwerkstoffen. Neben den seit vielen Jahren bewährten wartungsfreien Gleitlagern mit Elgolide umfasst das Produktprogramm auch Metall-Polymer-Verbundgleitlager sowie Gleitlager mit Elgotex.

Für das Arbeitsschiff „Pieter Schelte“ konnte Schaeffler den bisher größten Lieferauftrag an Elges-Gelenklagern realisieren. So liefert Schaeffler insgesamt über 240 Lager mit einem Außendurchmesser von 400 bis 1060 mm für das „Topsides Lift System“, der Hebeeinrichtung für Aufbauten von Ölbohrplattformen.

Bildergalerie

Elgoglide – bewährt bei höchsten Ansprüchen

Die Vorteile der Lager mit Elgoglide liegen in ihrer absoluten Wartungsfreiheit und sehr hohen Belastbarkeit, insbesondere bei höchsten einseitigen Lasten und Schwenkbewegung. Elgoglide steht für eine Gleitschicht, die in erster Linie aus einem technischen Gewebe, bestehend aus Stütz- und PTFE-Fasern, sowie einer Kunstharzmatrix aufgebaut ist. Die spezielle Variante Elgoglide W11 ermöglicht minimale Reibwerte auch bei niedrigen Pressungen.

Metall-Polymer-Verbundgleitlager – wirtschaftlich auf kleinstem Bauraum

Die besonderen Eigenschaften der Metall-Polymer-Verbundgleitlager ergeben sich aus der Werkstoffkombination von Kunststoff und Metall. Die Materialverbindung ermöglicht verschleißarme Gleiteigenschaften bei gleichzeitig hoher Tragfähigkeit und Wärmeleitfähigkeit. Die Beständigkeit der Metall-Polymer-Verbundgleitlager wurde für viele Medien getestet. Die optionale Ausführung mit Bronzerücken ermöglicht den Einsatz im Wasser. Die Metall-Polymer-Verbundgleitlager sind eine wirtschaftliche Alternative für Anwendungen mit kleinstem Bauraum und vergleichsweise hoher Gleitgeschwindigkeit.

Elgotex – wartungsfrei, verschleißfest, wasserfest

Hoch beanspruchte Lagerstellen, beispielsweise in Bau- und Landmaschinen, Förderanlagen oder Transportfahrzeugen, wurden herkömmlich mit fett- oder ölgeschmierten Massivgleitlagern ausgestattet. Gleitlager mit Elgotex eignen sich, um bisherige wartungspflichtige Lösungen durch eine umweltfreundliche, wartungsfreie Technologie zu ersetzen. Durch die verwendete Materialpaarung sind sie auf Gebrauchsdauer wartungsfrei und eignen sich hervorragend für den Einsatz bei rauen Umgebungsbedingungen.

INA-Gleitlager mit Elgotex WA wurden speziell für den Marineeinsatz als Ruderlager oder in Stabilisatoren entwickelt. Vom Germanischen Lloyd wurde Elgotex WA im Marineeinsatz für Belastungen bis 15 N/mm² zertifiziert. Das salzwasserresistente Elgotex WA-Material besteht aus zwei Schichten. Durchgängige Kunst- und PTFE-Fasern bilden die innen liegende Gleitschicht, die mit Füll- und Festschmierstoffen in einer Harzmatrix eingebettet ist. Die äußere Schicht besteht aus ebenso durchgehenden Glasfasern in Epoxidharz. Die verwendete Materialpaarung ermöglicht einen gleichbleibend niedrigen Reibwert bei geringem Verschleiß und absoluter Wartungsfreiheit.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43183657)