Wälzlager Wälzlager für Computertomographen mit integriertem Direktantrieb

Redakteur: Karl-Ullrich Höltkemeier

Kundenspezifische Wälzlager sind die Spezialität der Franke GmbH. Mit dem LDH Drive hat die Aalener Firma ein Lager entwickelt, das dem Kundenwunsch nach geringer Geräuschentwicklung

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Kundenspezifische Wälzlager sind die Spezialität der Franke GmbH. Mit dem LDH Drive hat die Aalener Firma ein Lager entwickelt, das dem Kundenwunsch nach geringer Geräuschentwicklung bei hohen Drehzahlen nachkommt. Vor allem im Bereich CT-Lager für die Medizintechnik ist eine möglichst große Laufruhe bei hohen Drehzahlen wichtig. Franke arbeitet seit Jahren an der ständigen Optimierung dieses Kriteriums. Die Entwicklung des LDH Drive zielt in diese Richtung. Das Lager zeichnet sich durch Drehzahlen von 300 U/min aus. Dabei erreicht es eine Geräuschentwicklung kleiner als 60 db(A). Darüber hinaus wurde in das Wälzlager ein Direktantrieb integriert – kein Zahnriemen oder Ritzel, keine weitere Mechanik oder Getriebeanbindung: Das neue LDH Drive erreicht seine Höchstdrehzahl von 300 U/min mittels Direktantrieb. Rotor und Stator sind im Lagerquerschnitt untergebracht, ein Gebersystem regelt Beschleunigung und Drehzahl.- eine Systemlösung, von der die Kunden in verschiedenerlei Hinsicht profitieren. Zum einen bekommen sie ein komplettes System aus Lager und Antrieb, müssen also keinen Antrieb zukaufen bzw. kostspielig konstruieren. Zum Zweiten ist diese Variante äußerst energiesparend, was wiederum die Kosten senkt und gleichzeitig die Umwelt schont. Bei allen Franke Speziallagern bestimmt die Kundenanforderung das Endprodukt. Franke Wälzlager lassen sich in allen Dimensionen an Kundenvorgaben anpassen. Parameter wie Tragzahl, Steifigkeit, Vorspannung und Drehwiderstand können ebenso variabel festgelegt werden wie Höhe, Breite, Bohrbild und die verschiedenen Werkstoffe. Egal ob Stahl, Aluminium, Niro, Kunststoff oder Messing – der Kunde kann entscheiden. Darüber hinaus besteht die Wahl zwischen unterschiedlichen Verzahnungen, Abdichtungen, Durchmessern und Lagerprofilen. Ebenso verhält es sich mit den Wälzkörpern, Kugelkäfigen und Laufringen.

(ID:334673)