Suchen

Anschlusstechnik Von mini bis maxi: Wieland erweitert sein vielfältiges Steckverbinder-Sortiment

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Wieland Electric bietet ein breites Spektrum an Steckverbindern für unterschiedliche Anwendungen. Um die einzelnen Serien noch vielfältiger anbieten zu können, erweitert das Unternehmen sein Portfolio immer wieder. Alle Neuerungen im Überblick:

Firmen zum Thema

(Bild: Wieland Electric)

Gesis RST Mini – kleinster Installationssteckverbinder mit höchstem IP-Schutz:

Mit dem neuen Gesis RST 16i5/4 baut Wieland Electric sein Rundsteckverbinder-System weiter aus und hat den kleinsten Installationssteckverbinder in höchster IP-Schutzart präsentiert. Mit dem 5-poligen System sollen sich selbst komplexe Installationen schnell realisieren lassen. Es besteht aus:

  • Steckverbindern zur Montage vor Ort,
  • Geräteanschlüssen zur Integration in Gehäusen,
  • Verteilerelementen und
  • fertig konfektionierten Leitungen.

Das Stecksystem eignet sich auch für 4-polige Stromnetze. Mit den geringen Abmaßen folgt Wieland Electric dem Trend nach Miniaturisierung und damit zur platzsparenden Bauweise. Gleichzeitig erhöht das Unternehmen die Schutzklassen auf IP66, IP69K und IP68.

Einfache Verriegelungstechnik Twistlock

Bei der Verriegelung setzt Wieland Electric auf die neu entwickelte Twistlock-Technologie: Steckverbinder verriegeln sich beim Zusammenstecken automatisch. Das Öffnen erfolgt nach dem Bajonett-Prinzip: Durch eine leichte Drehung des Verriegelungsrings. In der optionalen „Safelock“-Position lässt sich die Steckverbindung nur noch mit einem handelsüblichen Schraubendreher öffnen und somit gegen unbeabsichtigtes Lösen sichern.

Fehler dank Kodierung vermeiden

Durch die mechanische und farbliche Kodierung lassen sich nur konforme Steckverbindungen kombinieren, was die Fehlerquote bei der Installation reduzieren soll. Die Steckverbinder sind speziell für die Beleuchtungstechnik konzipiert, finden aber auch in anderen Anwendungsgebieten ihren Einsatz – besonders dort, wo es auf eine platzsparende Bauweise ankommt. Durch das standardisierte M20-Gewinde können herkömmliche Kabelverschraubungen einfach gegen die komfortable steckbare Lösung getauscht werden.

Das neue System soll eine Kostenersparnis bei der Installation von rund 25 % bringen, bei einer Zeitersparnis von bis zu 80 %. Der Gesis RST Mini ist auch in einer 3-poligen Variante erhältlich.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 5 Bildern

Robust und international: Saris M8/M12-Steckverbinder

Der Automatisierungsgrad in der Industrie schreitet unaufhaltsam voran. Sensoren, Aktoren und Steuerungen sollen für immer effizientere Prozesse in Maschinen und Anlagen sorgen. Hinsichtlich dieser Entwicklung ist der M8/M12-Steckverbinder zum führenden Anschlusssystem für Sensoren und Aktoren, mit und ohne Feldbus, sowie in der Netzwerktechnik gereift. Die Steckverbinder erfüllen internationale Standards und sind robust, so dass sie für Anwendungen in anspruchsvollen Industrieumgebungen geeignet sind. Darüber hinaus verhindert die vereinheitlichte mechanische Kodierung versehentliches Fehlstecken, wodurch Fehlinstallationen vermieden werden.

Verschiedene Leitungen erhältlich

Wieland Electric bietet die Steckverbinder in gerader und gewinkelter Ausführung sowie mit und ohne LED an. Um den zahlreichen Applikationsmöglichkeiten der M8/M12-Stecker gerecht zu werden, sind verschiedene Leitungen erhältlich:

  • Konfektionierte Leitungen, geschirmt oder auch ungeschirmt,
  • Ventilstecker sowie
  • zahlreiche Verteiler sind vorhanden.

Die Schutzart IP 65/67 ermöglicht den Einsatz auch in staubigen und feuchten Industrieumgebungen mit möglichen mechanischen Belastungen wie Schock oder Vibration.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43349266)