Anschlusstechnik

Von mini bis maxi: Wieland erweitert sein vielfältiges Steckverbinder-Sortiment

Seite: 2/2

Anbieter zum Thema

Push-In-Anschlusstechnik und flexible, steckbare Energieverteilung

Schnelle und einfache Installation für starke Steckverbinder

Wieland Electric hat die Industriesteckverbinder-Serie Revos Basic um eine zusätzliche Anschlussart erweitert: Mit der neuen Push-In-Anschlusstechnik können flexible Leiter mit Aderendhülsen und starre Leiter einfach und schnell angeschlossen werden. Eine spezielle Kontaktfeder soll eine hohe Kontaktqualität sichern und so eine zuverlässige, rüttelsichere und gasdichte Verbindung herstellen.

Werkzeugloser Anschluss

Die extrem kurze Anschlusszeit und der werkzeuglose Anschluss verkürzen und vereinfachen die Installation und entsprechend die Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen. Die gasdichte, vibrations- und schocksichere Verbindung hält auch härtesten Anforderungen stand. Auch im gesteckten Zustand besteht die Möglichkeit, die Verbindung zu prüfen.

Webinar: Elektrische Leiter einfach und werkzeuglos verdrahten

Was die Push-in Anschlusstechnik leisten kann und welche Vorteile sie Ihnen bei der Anwendung bietet, erfahren Sie im Webinar. Elektrische Leiter einfach und sicher zu verdrahten ist ein Thema, das immer mehr in den Fokus von Schaltschrank-, Maschinen- und Anlagenbauern rückt.

Auf 500 Steckzyklen ausgelegt

Die robusten Industriesteckverbinder Revos Basic sind für raue Umgebungsverhältnisse konzipiert. Zu den Haupteinsatzgebieten zählen der Maschinen- und Anlagenbau, Windkraftanlagen, Baumaschinen sowie die Mess-, Steuer- und Regeltechnik. Zudem besitzen die Industriesteckverbinder unverlierbare Schrauben und sind auf 500 Steckzyklen ausgelegt. Weitere Anschlusstechniken der Revos-Basic-Serie sind: Schraub-, Federkraft- und Crimpanschlüsse.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

GST18-Steckverbinder für den Anschluss von 4-mm²-Kabeln

Das GST18-System erweitert Wieland Electric um neue Steckverbinder für den Anschluss von Kabeln mit einem Querschnitt von 4 mm². Die neuen Steckverbinder aus den Produktreihen GST18i3 und GST18i5 sollen die flexible, steckbare Energieverteilung in Gebäuden ermöglichen.

3000 Standardartikel

Bei großen Leitungslängen sind größere Kabelquerschnitte notwendig, um Spannungsfälle zu reduzieren. Die neuen Varianten des GST18-System können bis zu einem Querschnitt von 4 mm² ein- und feindrähtige Kabel ohne Aderendhülsen aufnehmen. Die bekannten Verteiler des GST18-System finden auch hier Verwendung.

Das System besteht mittlerweile aus über 3000 Standardartikeln. Neben Steckverbindern gehören dazu vorkonfektionierte Leitungen und Verteilerelemente. Die Grundidee der schnellen, einfachen und sicheren Installation für jede Anforderung der Gebäudeautomation wird so realisierbar.

Merkmale:

  • 3- und 5-polige Steckverbinder
  • Netzcodierungen schwarz/weiß und grau/tomatenrot
  • Für Kabeldurchmesser 14,5 mm (GST18i3) oder 15,5 mm (GST18i5)
  • Keine Aderendhülsen für feindrähtige Kabel nötig
konstruktionspraxis auf der Hannover Messe 2015
Bildergalerie mit 117 Bildern

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43349266)