Suchen

In eigener Sache

Vogel feiert 125 Jahre „MM Maschinenmarkt“

| Redakteur: Lilli Bähr

Die Fachzeitschrift „MM Maschinenmarkt“ feiert 125-jähriges Jubiläum. Um dies zu würdigen, veröffentlicht die Redaktion nun die zwölfteilige Sonderreihe ,Faszination Technik‘.

Firmen zum Thema

Von Stahl und Eisen bis Bits und Bytes. „MM Maschinenmarkt“ feiert 125 Jahre und lädt dazu ein die Faszination Technik mit einer Sonderreihe gemeinsam zu erleben.
Von Stahl und Eisen bis Bits und Bytes. „MM Maschinenmarkt“ feiert 125 Jahre und lädt dazu ein die Faszination Technik mit einer Sonderreihe gemeinsam zu erleben.
( Bild: MM Maschinenmarkt )

Mit der „MM Maschinenmarkt“-Sonderausgabe, die am Montag, den 14. Januar 2019 erschien, startete das Industrie-Fachmedium in sein Jubiläumsjahr. Die Fachzeitschrift wurde 1894 von Carl Gustav Vogel als Offertenblatt für Maschinen ins Leben gerufen. Nach und nach entwickelte sich ein Fachmagazin, das über alles Wissenswerte aus dem Maschinen- und Anlagenbau berichtete und die Industrie bis heute nachhaltig prägt.

„125 Jahre ,MM Maschinenmarkt‘ sind auch 125 Jahre technischer Fortschritt“, erläutert Group-Publisher Oliver Barthel: „Dies wollen wir in unserem Jubiläumsjahr mit der Sonderreihe ,Faszination Technik‘ würdigen.“

Seit dem 14. Januar 2019 veröffentlicht die Redaktion dazu im Printmagazin sowie digital auf MM Maschinenmarkt im Jahresverlauf spannende Geschichten rund um die Innovationskraft des produzierenden Gewerbes. Das Jubiläumsjahr endet am 6. Februar 2020 mit einer großen Gala im VCC Vogel Convention Center Würzburg.

Meinungsbildend, international, fundiert und überblickend

Der „Maschinenmarkt“ richtet sich vor allem an Inhaber, Geschäftsführer, Leiter von Fertigung und Produktion, sowie Forschung und Entwicklung und Konstruktion. Die Redaktion beschreibt die Produktinnovation, erklärt Lösungswege, zeigt Hintergründe auf, unterstützt Meinungsbildung und Entscheidungsfindung. „Wir wollen mit unserem modern aufgestellten Fachmedium meinungsbildend, international, fundiert, überblickend wirken – genauso wie es Führungskräfte im produzierenden Gewerbe benötigen“, erläutern die beiden Chefredakteure Benedikt Hofmann und Udo Schnell.

Ergänzendes zum Thema

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45701760)

©Erica Guilane-Nachez - stock.adobe.com, ©Syda Productions - stock.adobe.com; [M]Haselmann; ConsSys IT; Vogel Business Media/ J. Untch; Stefan Bausewein Photographie; © Deutsche Messe; Vogel Communications Group; J. Untch; Adam Opel AG; Deutscher Zukunftspreis/Ansgar Pudenz; Pöppelmann / RZ-Studio; ©BillionPhotos.com - stock.adobe.com; gemeinfrei; Balluff; Foto Carle Triberg; Mesago; Hänchen; Ejot; Freudenberg/ Daniel Fortmann.com