Suchen

Keilriemen Verschleiß von Keilrippenriemen mittels Wechselindikator schnell erkennen

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Der Keilrippenriemen RBK – Secured Change Control SCC von Optibelt ist mit einem integrierten Wechselindikator ausgestattet, der die Inspektion vereinfachen soll. Denn der Riemenverschleiß lässt sich ohne Einsatz von Messwerkzeugen an einem roten Streifen erkennen.

Firmen zum Thema

Der Keilrippenriemen weist eine hohe Temperaturbeständigkeit gegenüber Tieftemperaturen von bis zu –40 °C und Hochtemperaturen von bis zu 130 °C auf.
Der Keilrippenriemen weist eine hohe Temperaturbeständigkeit gegenüber Tieftemperaturen von bis zu –40 °C und Hochtemperaturen von bis zu 130 °C auf.
(Bild: Optibelt)

Optibelt RBK – Secured Change Control SCC ist laut Hersteller der weltweit erste und einzige Keilrippenriemen mit integriertem Wechselindikator. Entwickelt wurde diese Weltneuheit am ostwestfälischen Stammsitz der Arntz Optibelt Gruppe in Höxter. Dort wird der Keilrippenriemen auch produziert. Durch die immer haltbareren Materialien, wie EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Kautschuk), ist der Verschleiß nicht durch eine visuelle Inspektion zu erkennen. Hier setzt Optibelt an: Ohne zusätzlichen Aufwand und Einsatz von Messwerkzeugen kann der Riemenverschleiß nun an dem roten Streifen erkannt und dem Fahrzeuginhaber ein Service empfohlen werden.

Ergänzendes zum Thema
Auszeichnung als besonders innovatives Produkt

Der Keilriemen Optibelt RBK – Secured Change Control SCC wurde Mitte Oktober beim „International Grands Prix for Automotive Innovation“ auf der Pariser Equip Auto 2015 ausgezeichnet. Der SCC-Riemen erhielt die Silver Trophy in der Kategorie „Spare parts & Aftermarket“. Es handelt sich um die 16. Verleihung des Innovationspreises bei der die Jury – bestehend aus 60 Journalisten – 30 Kandidaten aus mehreren hundert Nominierten der fünf Kategorien auswählte.

Service sicher, präzise und planbar

„Durch den Wechselindikator werden Inspektionen erheblich vereinfacht und ermöglichen mehr Sicherheit für Werkstatt und Verbraucher – damit schaffen wir erheblichen Mehrwert für unsere Kunden“, sagt Reinhold Mühlbeyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Arntz Optibelt Gruppe. „Mit modernen Materialien und speziellen Fertigungsverfahren ist uns bei Optibelt die Herstellung des Produktes heutzutage möglich.“ Serviceintervalle und -kosten würden dadurch präziser, sicherer und planbarer. Deshalb sei diese neue Keilrippenriemengeneration auch für Flottenbetriebe wie Speditionen und Taxiunternehmen geeignet.

Sparsamer Kraftstoffverbrauch

Neben Wechselindikator verfügen die Keilrippenriemen der neuen Generation über eine hohe Temperaturbeständigkeit gegenüber Tieftemperaturen von bis zu –40 °C und Hochtemperaturen von bis zu 130 °C. Der Optibelt RBK – Secured Change Control SCC ist laut Hersteller für alle modernen Antriebslösungen (z.B. Start Stopp) geeignet und spart zudem aufgrund seines hohen Wirkungsgrades Kraftstoff. (sh)

(ID:43820024)