Suchen

Dichtungen Verbessertes Dichtungssystem für Industriemaschinen

| Redakteur: Jan Vollmuth

Die Wellenhülse Speedi-Sleeve von SKF hat sich als Reparaturlösung bei verschlissenen Wellen bewährt, ohne etwa die Welle austauschen zu müssen. Die neue Generation bietet eine verbesserte Dichtsystemleistung.

Firmen zum Thema

Die Wellenhülse SKF Speedi-Sleeve wird über den verschlissenen Bereich einer Welle in Position geschoben. Das Zerlegen oder Nachschleifen der Welle können so komplett entfallen.
Die Wellenhülse SKF Speedi-Sleeve wird über den verschlissenen Bereich einer Welle in Position geschoben. Das Zerlegen oder Nachschleifen der Welle können so komplett entfallen.
(Bild: SKF)

Für eine wirksame Abdichtung müssen Radialwellendichtungen gegen eine glatte, förderneutrale und runde Oberfläche – die Dichtungsgegenlauffläche – anlaufen. Verschleißt die Gegenlauffläche, ist die Dichtung nicht länger in der Lage, ihre Funktion, den Schmierstoff im Lager und Verunreinigungen aus dem Lager fernzuhalten, auszuüben.

Typischerweise entstehen auf der Wellenoberfläche Einlaufspuren, wenn ein Verunreinigungsteilchen unter der Dichtlippe eingefangen wird, und verschleißt die Gegenlauffläche mit Undichtheit als Folge. Ein einfacher Austausch der Dichtung genügt nicht, und für eine Reparatur der Welle muss die Maschine normalerweise zerlegt werden, um die Welle nachschleifen oder Metall auftragen zu können. Durch Verwendung der Speedi-Sleeve Reparaturhülsen von SKF werden diese aufwendigen Prozesse eliminiert.

Bildergalerie

Die SKF Speedi-Sleeve hat erhebliche Vorteile im Vergleich zu Wartungsverfahren, die eine Zerlegung und ein Nachschleifen der Welle erfordern. Bei Verwendung der SKF Speedi-Sleeve wird überhaupt keine Bearbeitung erforderlich. Sie wird einfach über den verschlissenen Bereich in ihre Position geschoben und liefert dabei eine geeignete Dichtungsgegenlauffläche, und entfällt wenige Minuten. Der lösbare Flansch vereinfacht den Einbau und kann stehen bleiben, soweit er nicht anderen Bauteilen im Weg ist oder die Zufuhr von Schmiermittel zur Dichtung behindert.

Bei Erst-Ausrüstungen können signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden, wenn die SKF Speedi-Sleeve von Anfang an montiert wird, da die Oberflächenanforderungen an die Welle weniger streng sind und die Lebensdauer der Dichtungsgegenfläche verlängert werden kann.

Die neue Generation SKF Speedi-Sleeve verwendet einen auf die Anwendung konzipierten nicht rostenden Stahl und Fertigungsverfahren, die eine optimierte Dichtungsgegenlauffläche mit minimalem Verschleiß sowohl an der Hülse als auch an der Dichtlippe zur Folge hat. Der besondere Werkstoff ermöglicht eine höhere Festigkeit der Hülse bei ausgezeichneter Formbarkeit.

Bei der Verwendung von SKF Speedi-Sleeve in Verbindung mit einer SKF Radialwellendichtung profitiert der Kunde von einem robusten, abgestimmten und verbesserten Dichtungssystem. Dies ermöglicht eine stabilere Wartungsplanung mit besserer Einschätzung der Systemgebrauchsdauer.

Umfangreiche Untersuchungsreihen in stark verunreinigter Umgebung

Die SKF Speedi-Sleeve neuer Generation wurden in umfangreichen Untersuchungsreihen in stark mit grobem und feinem Staub verunreinigter Umgebung mit 500 Stunden Dauerläufen getestet. Zur Untersuchung des Dichtungsverhaltens wurden zusätzliche Lebensdauerversuche über 2.000 Stunden durchgeführt. Beide Versuchsreihen wurden mit Wellengeschwindigkeiten von bis zu 8,7 m/s durchgeführt.

Unter diesen Bedingungen zeigte die neue SKF Speedi-Sleeve während des Verunreinigungstests eine bis um Faktor 1,5 höhere Beständigkeit gegenüber abrasiven Medien als die Hülse der vorangegangenen Generation. Während des Lebensdauerversuchs wurde der Verschleiß an der Dichtungsgegenlauffläche der neuen Generation sowie die Streuung der Verschleißwerte stark (ca. 30%) verringert. Diese Verringerung verbessert die Zuverlässigkeit des Dichtungssystems und die Vorhersehbarkeit der Systemgebrauchsdauer.

Die SKF Speedi-Sleeve Wellenhülse hat sich bereits in Industriegetrieben bewährt sowie in elektrischen Industrieausrüstungen wie Motorwellen, geländegängige Bau- und landwirtschaftliche Nutzfahrzeuge, Industriepumpen und in der Schwerindustrie, wie Bergbau und Mineralstoffverarbeitung.

Höhere Beständigkeit gegenüber abrasiven Medien

In industriellen Getrieben der Erstausrüster stellt dieses Dichtungssystem eine schnelle und einfache Wartungslösung dar mit günstigen Life-Cycle-Kosten für den Kunden. Die verbesserten Funktionen des Dichtungssystems bieten längere mittlere Ausfallabstände (MTBF). Die Life-Cycle-Kosten werden durch vereinfachte Wartungsvorgänge gesteuert und das gesamte System ist besser geschützt, einschließlich Lager und Getriebe.

Vorteile der SKF Speedi-Sleeve im Gelände sind die höhere Produktivität und Zuverlässigkeit der Ausrüstung zusammen mit einer allgemeinen Kostenverringerung und längeren mittleren Ausfallabständen. Diese Vorteile ergeben sich hauptsächlich dadurch, dass Reparaturen vor Ort ausgeführt werden können, die verbesserte Dichtungsfunktion und die geringeren Reparaturkosten. Bei Anwendung im Gelände kann die SKF Speedi-Sleeve bei einer durchschnittlichen Baumaschine in etwa 15 Positionen eingebaut werden, – typischerweise in allen Kraftübertragungs- /Transmissionsteilen – so ergeben sich für den Endverbraucher erhebliche Vorteile.

Für elektrische Industrieanwendungen kann die SKF Speedi-Sleeve an jedem Motor eingebaut werden. Dank des verbesserten Dichtungssystems ist es möglich, die MTBF zu verlängern. Bei Industriepumpen kann die Hülse auch helfen, die Fertigungskosten zu senken, indem eine exzellente Dichtungsfläche geboten wird, ohne dass eine teure Wellenbehandlung notwendig ist.

(ID:38255570)