Suchen

Simulation

Simulation Turbomaschinen richtig auslegen

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die Turbodesign Suite von Advanced Design Technology (ADT) ist in die Ansys Workbench integriert worden. Damit haben Cadfem und ADT eine Vertriebspartnerschaft für Deutschland, die Schweiz und Österreich vereinbart.

Firmen zum Thema

Die Simulationssoftware hilft Ingenieuren, Konstruktionszeiten und -kosten erheblich zu reduzieren, um innovative Entwürfe für alle Arten von Turbomaschinenkomponenten zu erstellen.
Die Simulationssoftware hilft Ingenieuren, Konstruktionszeiten und -kosten erheblich zu reduzieren, um innovative Entwürfe für alle Arten von Turbomaschinenkomponenten zu erstellen.
(Bild: Cadfem)

Die Turbodesign Suite von Advanced Design Technology (ADT) basiert auf der 3D-Inverse-Design-Technologie. Sie soll Ingenieuren dabei helfen, Konstruktionszeit und -kosten erheblich zu reduzieren, um innovative Entwürfe für alle Arten von Turbomaschinenkomponenten zu erstellen. Nun wurde das Softwarepaket in die Ansys Workbench integriert und Cadfem wurde dadurch zum Vertriebspartner für Deutschland, die Schweiz und Österreich.

„Gerade die enge Verbindung von Cadfem mit der Turbomaschinenindustrie in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist eine perfekte Basis, die Vorteile des 3D-Inverse-Design in der Turbodesign Suite in diesem Markt bekannt zu machen“, verdeutlicht Professor Mehrdad Zangeneh, Geschäftsführer von ADT die Vorteile der Zusammenarbeit mit Cadfem. In Verbindung mit Ansys würden demnach Entwickler von gezielten und deutlich schneller möglichen Mehrpunkt-, Mehrziel- und multidisziplinären Optimierungen ihrer Produkte profitieren.

Was kann die Software?

Mit der Turbodesign Suite können Konstrukteure:

  • die Dimensionierung und Leistungsdaten von Turbomaschinen bewerten
  • detaillierte 3D-Schaufel-konstruktionen mit 3D-Invers-Design-Funktionen durchführen
  • Strömungsinformationen pro Komponente analysieren
  • die Leistung von Stufen mit turbomaschinenspezifischen CFD-Lösungen (Computational Fluid Dynamics) wie Ansys CFD berechnen
  • die Ermittlung des Entwurfsraums mit automatischen Optimierungsfunktionen beschleunigen

„Dazu gehören Pumpen und hydraulische Turbinen genauso wie Lüfter und Gebläse, aber auch Kompressoren und Hochgeschwindigkeitsturbinen. Deshalb ist diese Lösung eine ideale Erweiterung unseres bestehenden Portfolios“, ergänzt Dr.-Ing. Jürgen Vogt, Geschäftsführer von Cadfem.

(ID:46695934)