Veranstaltungen für Konstrukteure Sieben Tipps zu Online-Weiterbildungen im August

In unserer Rubrik „Veranstaltungen für Konstrukteure“ weisen wir jeden Monat auf interessante und berufsrelevante Seminare, Webinare, Tagungen und Messen für Konstrukteure und Produktentwickler hin. Da im August die Live-Veranstaltungen ruhen, haben wir On-Demand-Webinare rausgesucht. Die Aufzeichnungen können jederzeit angeschaut werden und sind kostenfrei.

Firmen zum Thema

(Bild: ©EtiAmmos - stock.adobe.com)

Tipp 1: Virtual Reality in der Produktentwicklung

Zeit und Geld sind in der Produktentwicklung zwei wichtige Variablen. Mit VR können beide Variablen u.a. durch Kommunikation, schnellere Iterationen und höhere Qualität, positiv beeinflusst werden. Das Webinar versteht sich als Impulsvortrag, in dem aufgezeigt wird, was die heutigen Voraussetzungen sind, um VR im Entwicklungsprozess nutzen zu können. Zudem wird anhand von Beispielen dargestellt, wie VR schon heute eingesetzt wird.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 2: Automotive Systemoptimierung durch Cross-Domänen-Simulation

In diesem Webinar lernen Sie, wie Sie mit einer domänenübergreifenden Systemsimulation komplexe automotive Systeme in jeder Phase modellbasiert testen und gezielt optimieren können. Sie erfahren unter anderem, welche Aufgaben die Systemsimulation als Teil eines Systems Engineerings Ansatzes übernimmt, wie Sie automotive Systeme und Applikationen simulationsbasiert optimieren und wie ein simulierbarer digitaler Zwilling hilft, Produktqualität zu verbessern.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 3: Designs ohne Kompromisse entwerfen

Von Designern, Ingenieuren und RP-Shop-Managern wird erwartet, dass Sie präzise, qualitativ hochwertige und realitätsgetreue Modelle in kürzerster Zeit und zu einem erschwinglichen Preis liefern. Ein Vollfarb-Multimaterial-3D-Drucker, der bis zu sieben Materialien gleichzeitig druckt, kann hier die Lösung sein. Welche Technologie und welche weiteren Vorteile dahinterstecken, will das Webinar beleuchten.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 4: In vier Schritten zum interaktiven Konstruktionsprozess

Die Produktentwicklung ist selten ein linearer Prozess. Kompliziert wird es, sobald unterschiedliche Teams im Unternehmen, Kunden und Lieferanten daran beteiligt sind. Das Webinar zeigt, wie die Herausforderungen einer teamübergreifenden Zusammenarbeit mit Hilfe einer cloudbasierten Plattform gemeistert werden kann und welche Vorteile eine schnittstellenlose Produktentwicklung hat.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 5: EMV mit Multiphysik-Simulation analysieren und verbessern

Neue elektronische Produkte müssen Vorschriften zur elektromagnetischen Verträglichkeit erfüllen. Die Multiphysik-Simulation ist ein Werkzeug im Entwicklungsprozess dieser Produkte, um die Auswirkung elektromagnetischer Felder abzuschätzen und virtuelle EMV-Tests durchzuführen. In dem Webinar erfahren Sie unter anderem, welche EMV-relevanten physikalischen Phänomene mit einer Multiphysik-Simulation abgebildet werden können, wie Unternehmen die Simulation bereits erfolgreich in ihre Entwicklungsprozesse eingebunden haben und wie ein EMV-Simulationsprojekt konkret umgesetzt wird.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 6: Auslegung von Linearführungen leicht gemacht

Online-Tools können auch bei der Auswahl von anwendungsspezifischen Linearführungen helfen. Sie haben eine sehr breite und stets aktuelle Datenbasis. Damit erleichtern sie insbesondere dann die Arbeit, wenn verschiedene Berechnungsergebnisse unterschiedlicher Linearführungstypen verglichen werden sollen. Das Webinar zeigt unter anderem, auf welche Eingangsgrößen es bei der Online-Berechnung ankommt und wie Sie ausführliche Ergebnisberichte und eine Stückliste erhalten.

Hier geht es zum Webinar

Tipp 7: Mit Großformat-3D-Druck Zeit und Kosten sparen

Der industrielle 3D-Druck ermöglicht die Fertigung von Produkten im eigenen Haus on Demand und in voller Größe – unabhängig von Lieferketten von Drittanbietern. So können auch Engpässe von fehlenden Produktionswerkzeugen, wie etwa Aufsätze und Vorrichtungen, vermieden werden. Ebenso lassen sich Prototypen und Endbauteile schnell fertigen. Das Webinar konzentriert sich auf den Kunststoff-3D-Druck für große Bauteile bis 1 Kubikmeter und stellt seine Einsatzmöglichkeiten in der Automobilproduktion vor.

Hier geht es zum Webinar

(ID:47525839)

Über den Autor

Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Redakteurin, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht