Servomotor Servomotor DSD2 – neue Baugrößen und erweiterte Kühloptionen

Die Servomotoren DSD2 von Baumüller sind überall dort gefragt, wo die Anwendung den Antrieben besonders hohe Dynamik abverlangt. Für umfangreiche Aufgabenbereiche erweitert das Unternehmen die Baureihen immer wieder. Neu sind die Baugröße 132 und eine Wasserkühlung für den DSD2 56, eine optionale Ölkühlung für einige Baugrößen ist derzeit in Planung.

Firmen zum Thema

Baumüller hat für die Motorenreihe DSD2 eine neue Baugröße DSD2 132 (oben) im Programm, außerdem gibt es den DSD2 56 nun auch mit Wasserkühlung (u.l.); die Option Ölkühlung ist in Planung und gibt es derzeit für die Baureihe DS2 (u.r.).
Baumüller hat für die Motorenreihe DSD2 eine neue Baugröße DSD2 132 (oben) im Programm, außerdem gibt es den DSD2 56 nun auch mit Wasserkühlung (u.l.); die Option Ölkühlung ist in Planung und gibt es derzeit für die Baureihe DS2 (u.r.).
(Bild: Baumüller)

Die DSD2-Baureihe hat eine kompakte Bauform bei hoher Leistungsdichte, zudem weisen die Motoren eine hohe Überlastfähigkeit, ein sehr glattes und damit nicht schmutzanfälliges Gehäusedesign und ein gutes Trägheitsmassenverhältnis auf. Die permanent erregten Synchron-Servomotoren sind laut Baumüller nahezu rastmomentfrei und energieeffizienter als andere Motoren ähnlicher Bauart.

Baugröße 132: Dynamik in höheren Leistungsbereichen

Mit der neuen Baugröße 132 der DSD2-Motoren-Baureihe will Baumüller seinen Kunden nun auch in höheren Leistungsbereichen Dynamik durch ein exzellentes Drehmoment-Trägheitsmassenverhältnis und optionale Überlastbarkeit liefern. Typische Anwendungsbeispiele finden sich unter anderem in der Servohydraulik, bei Querschneidern oder Einspritzachsen.

Bildergalerie

Der DSD2 132 ist in luftgekühlter Variante mit IP54 und in wassergekühlter Version erhältlich. In Kürze ist auch eine Variante mit Ölkühlung verfügbar. Mit einem maximalen Drehmoment von 1000 Nm, einem Nenndrehmoment von 500 Nm und einem Nenndrehzahlspektrum bis 4500 min-1 ergänzen die DSD2 132 das Baumüller-Angebot.

Neue Option: Wasserkühlung für den Servomotor DSD2 56

Auch der DSD2 56 ist jetzt mit Wasserkühlung erhältlich. In den Baugrößen 71 und 100 der gleichen Baureihe soll sich die Kühlart bereits positiv bewährt haben. Vorteil soll die deutliche Steigerung der Motoren-Nennleistung gegenüber luft- oder ungekühlten Versionen sein. Besonders in Branchen, wo hohe Dynamiken bei geringer Lastträgheit im Spiel sind, bietet die Wasserkühlung Vorteile. Der Maschinenbauer profitiert laut Baumüller in solchen Fällen von dem hohen Nennleistungsvermögen sowie der hohen Überlastbarkeit und Dynamik, die die DSD2-Baureihe mit Wasserkühlung in sich vereint.

(ID:43110788)