Schwingungsüberwachung Schwingungswächter für den permanenten Maschinenschutz

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

ifm electronic hat mit dem efector octavis der Bauform VK den permanenten Maschinenschutz weiter vereinfacht: Der elektronische Schwingungswächter überwacht online den Gesamtschwingungszustand

Anbieter zum Thema

ifm electronic hat mit dem efector octavis der Bauform VK den permanenten Maschinenschutz weiter vereinfacht: Der elektronische Schwingungswächter überwacht online den Gesamtschwingungszustand von Maschinen- und Anlagen wie Lüftern oder Zentrifugen nach DIN ISO 10816. An einer nicht rotierenden Bauteiloberfläche misst der Sensor die effektive Schwinggeschwindigkeit. Die Geschwindigkeit wird am Stromausgang (4...20 mA) in ein Analogsignal umgewandelt und an das Prozessleitsystem weitergegeben. Bei Überschreiten eines einstellbaren Grenzwertes liefert der Schwingungswächter VK einen Alarm über den Schaltausgang, infolgedessen sich die Maschine bzw. Anlage sofort abschalten lässt. Das Einstellen des Schaltpunkts und der Ansprechverzögerung erfolgt direkt am Gerät über zwei radiale Stellringe. Die Ansprechverzögerung – bis zu 60 Sekunden – toleriert Schwingungszustände, wie sie zum Beispiel beim Hochlauf einer Anlage entstehen. LEDs zeigen den Schaltzustand an. Eine mechanische Arretierung verhindert das Lockern der Stellringe. Für Manipulationssicherheit sorgt die optional erhältliche Schutzkappe.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:330930)