Suchen

Schrauben Schraubsystem für die selbstzentrierende Montage

| Redakteur: Dorothee Quitter

Arnold Umformtechnik hat mit Ma-Thread eine durchdachte Lösung für eine selbstzentrierende Schraubenmontage vorgestellt, die das schiefe Ansetzen von Schrauben ohne Mehraufwand bei der Werkzeugausstattung eliminiert.

Firmen zum Thema

Durch die Selbstzentrierung können die Schrauben schneller eingesetzt werden, kleine Stellungsabweichungen sind irrelevant.
Durch die Selbstzentrierung können die Schrauben schneller eingesetzt werden, kleine Stellungsabweichungen sind irrelevant.
(Bild: Arnold)

Schrauben Clou des Systems ist ein besonders ausgeprägter Gewindeeinlauf vorne an der Schraube. Er wirkt nach dem Ansetzen beim Eindrehen selbstzentrierend auf den Rest des Gewindes. Durch die Einlaufgeometrie richten sich die Gewindespiralen von Mutter und Schraube bei den ersten Umdrehungen aufeinander aus, ohne dass das Gewinde ausreißt oder ein unerwünschtes zweites Gewinde eingedreht wird, ganz gleich wie schlecht die Schraube angesetzt wird.

Bildergalerie

Die so immer zentrische montierte Schraubverbindung gewährleistet einen jeweils gleichmäßigen Sitz; alle Auflageflächen der Schrauben sitzen plan auf und das Anziehdrehmoment ist immer voll wirksam. Durch die Selbstzentrierung können zum einen die Schrauben schneller eingesetzt werden, zum anderen vermindert sich an beengten Stellen der Montageaufwand, da kleine Stellungsabweichungen irrelevant sind. Für den Anwender bedeutet das kürzere Taktzeiten bei weniger Defekten, Ausschuss und Ausfallzeiten. Auch die Beschädigung von Oberflächen ist minimiert, sowohl bei automatischer als auch manueller Montage. Bei letzterer sinkt zudem noch das Verletzungsrisiko. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45275673)