Mikrodosierung Rotorbeschichtung hält abrasiven Medien stand

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Visco Tec bietet für seine Mikrodosierer der Marke Preeflow seit einigen Monaten diamantbeschichtete Rotoren an. Nun konnte die auf Laborebene ermittelte Standzeit in einer konkreten Anwendung bestätigt werden.

Firmen zum Thema

Versuchsergebnis nach 120 Stunden dosieren: Der Standard-Rotor rechts mit Hartchromschicht zeigt in der Verwendung mit hochabrasiven Materialien je nach Prozess mit der Zeit Verschleißerscheinungen.
Versuchsergebnis nach 120 Stunden dosieren: Der Standard-Rotor rechts mit Hartchromschicht zeigt in der Verwendung mit hochabrasiven Materialien je nach Prozess mit der Zeit Verschleißerscheinungen.
(Bild: Visco Tec)

Feststoffbeladene bzw. gefüllte Medien mit teils hochabrasiven Eigenschaften gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dabei handelt es sich meist um thermisch oder elektrisch leitfähige Materialien im 1K- und 2K-Bereich. Oft sind es Anwendungen mit thermischen Gap-Fillern bzw. Wärmeleitpasten, welche im Bereich der Elektronik- und Platinenfertigung von kleinen Wearables über Smartphones und Tablets bis hin zu Elektrofahrzeugen immer wichtiger werden.

Die abrasiven Eigenschaften derartiger Materialien sind jedoch sehr herausfordernd für das Dosierequipment und können zu frühzeitigem und starkem Verschleiß führen. Durch die Wahl des am besten geeigneten Setup sowie passender Parameter lässt sich die Standzeit mit Standardequipment zwar optimieren, dennoch verschleißen Rotor und Stator schneller als üblich und müssen ausgetauscht werden. Dies ist technologiebedingt und für alle nach der Exzenterschnecken-Technologie arbeitenden Dispenser der Fall.

Diamantbeschichtung verdoppelt Lebenszeit des Rotors

Dieser Herausforderung hat sich Vicso Tec angenommen und eine Lösung entwickelt, um speziell im Klein- und Kleinstmengenbereich die Standzeit von Mikrodosierern bei der Verarbeitung hochabrasiver Materialien signifikant zu verbessern. Am Ende einer intensiven Entwicklungsarbeit und nach vielfältigen Feld- und Langzeittests stellten sich speziell beschichtete Rotoren als optimale Lösung dar. Diese mit einem so genannten „Diamond Coating“ (DC) veredelten Rotoren können die Lebenszeit des Systems verdoppeln bis verdreifachen, bis ein Austausch des Rotors notwendig wird.

Mit den Ersatzteilkits, bestehend aus Rotor und Lagergehäuse, ist ein Upgrade von bereits in Betrieb befindlichen Mikrodosierern in kürzester Zeit möglich.
Mit den Ersatzteilkits, bestehend aus Rotor und Lagergehäuse, ist ein Upgrade von bereits in Betrieb befindlichen Mikrodosierern in kürzester Zeit möglich.
(Bild: Visco Tec)

Bei den DC-Rotoren handelt es sich um eine speziell für herausfordernde und insbesondere hochabrasive Medien entwickelte Kombination aus verschiedenen Beschichtungs- und Veredlungsverfahren. Durch ein Multilayer-Prinzip lässt sich eine bis dato nicht realisierbare Oberflächenhärte für Rotoren aus Metall erreichen. Diese soll die Oberflächenhärte der standardmäßig hartverchromten Rotoren deutlich übersteigen und auch Vorteile hinsichtlich auftretender Reibung zwischen Rotor und Stator bieten.

Applikation übertrifft Standzeitvorraussagen

Die auf Laborebene und in Feldtests erzielten Resultate hinsichtlich Verbesserung der Standzeit bei der Verarbeitung von hochabrasiven Materialien konnten nun in konkreten Anwendungen bestätigt und sogar übertroffen werden. Mit dem Mikrodosierer Preeflow eco-PEN 600 konnten ca. 1,3 Mio. Dosierschüsse gemacht werden, ohne dass sich das Dosierergebnis während dieses Zeitraums wesentlich veränderte. Es wurden über 100 kg des Materials verarbeitet. Aus vergleichbaren Versuchen ist bekannt, dass der Standard-Rotor mit Hartchromschicht bereits nach rund 10 % dieser Dosierschüsse bei vergleichbaren hoch abrasiven Gap-Fillern Verschleißerscheinungen zeigt.

Der Mikrodosierer Preeflow eco-PEN 600

Der Dispenser eco-PEN600 ist ein rotierendes, druckdichtes Verdrängersystem. Er besteht selbstdichtend aus Rotor und Stator. Die gesteuerte Drehbewegung des Rotors verdrängt das Medium. Dadurch wird im Stator die Förderung erzeugt. Ein Fördern ohne Veränderung des Mediums soll gewährleistet sein. Visco Tec garantiert einen sauberen, kontrollierten Material- bzw. Mediumabriss ohne Nachtropfen. Ein entscheidender Vorteil, weil die Förderung auch rückwärts erfolgt. Der Mikrodosierer ist für Einsätze im nieder- bis hochviskosen Dispensing-Bereich geeignet.

Medienfärbung beim Dosieren eleminiert

Versuchsergebnis: Bei manchen Materialien treten Verfärbungen auf, wenn das standardisierte Hartchrom-Equipment verwendet wird.
Versuchsergebnis: Bei manchen Materialien treten Verfärbungen auf, wenn das standardisierte Hartchrom-Equipment verwendet wird.
(Bild: Visco Tec)

Manche Materialien neigen zur Verfärbung, wenn sie mit den standardmäßig hartverchromten Rotoren appliziert werden. Dies ist nicht auf Abrasion zurückzuführen, sondern auf eine Reaktion mancher Inhaltsstoffe mit der Hartchromschicht des Rotors. Bei Verwendung eines DC Rotors mit spezieller Multilayer-Beschichtung konnte dieses Phänomen nun eliminiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

(ID:47117429)