Suchen

Innotrans 2018 Robuste Hebetechnik auf der Innotrans 2018

| Redakteur: Lilli Bähr

Auf der Innotrans 2018 präsentiert Lock Antriebstechnik GmbH Systemlösungen wie Arbeits- und Hebebühnen, die minimalen Wartungs- und Pflegeaufwand sowie zuverlässigen Langzeitbetrieb bieten sollen.

Firmen zum Thema

Zu den von Lock Antriebstechnik angebotenen Systemen gehören derartige Dacharbeitsbühnen für die Zugwartung.
Zu den von Lock Antriebstechnik angebotenen Systemen gehören derartige Dacharbeitsbühnen für die Zugwartung.
(Bild: Lock Antriebstechnik )

Auf der diesjährigen Innotrans stellt Lock Antriebstechnik seine umfangreichen Systemlösungen vor, die sich bereits seit langem im industriellen Umfeld bewähren.

Systemlösungen für Arbeitsplattformen und Hebebühnen

Im Mittelpunkt des Messauftritts stehen Systemlösungen für Arbeitsplattformen und Hebebühnen – mit und ohne Personentransport – die zum Beispiel für die Wartung von Zügen eingesetzt werden. Sie basieren auf dem variantenreichen Lock-Produktbaukasten, der von manuell betriebenen Handzahnstangenwinden über Zahnstangengetrieben bis zu extrem robusten, elektrischen Zahnstangenwinden und Elektroantrieben reicht. Dazu gehören seit kurzem auch die modularen Getriebe der Baureihe Modu-Rack, die sich durch ihre Blockgehäuse und die vielseitigen Befestigungsmöglichkeiten ideal für solche industrielle Einsatzfälle eignen sollen.

Auf Basis des variantenreichen Lock-Produktbaukastens lassen sich solche Arbeitsplattformen gestalten.
Auf Basis des variantenreichen Lock-Produktbaukastens lassen sich solche Arbeitsplattformen gestalten.
(Bild: Lock Antriebstechnik/Hymer-LMB )

Die Antriebe überzeugen laut Unternehmen generell durch Kraft und Drehmoment sowie hohe Belastungsreserven im dynamischen und statischen Bereich. Sie sind als Langsamläufer konzipiert und bieten eine Selbsthemmung im Antrieb oder auch im Zahnstangengetriebe. Alle elektrischen Antriebe verfügen über ein integriertes Endschaltersystem, was ihre Installation gegenüber externen Endschalterlösungen einfach und zuverlässig machen soll. Außerdem sollen die Komponenten auch widrigen Umgebungsbedingungen durch extreme Temperaturen und hohe Luftfeuchtigkeit trotzen.

Mit langjährigem Know-how und entsprechender Steuerungstechnik realisiert das Unternehmen aus den einzelnen Modulen anwendungsspezifische Systeme, die vertikale und horizontale, kippende und drehende Bewegungen ausführen. Sie können Lasten und Personen in Punkt, Linie oder Fläche bewegen. Dabei berücksichtigen die Entwickler auch spezifische Kundenwünsche bezüglich Sonderversionen bei Antrieben, Getrieben und Zahnstangen, Sonderspannungen und Automatisierungen.

Systemlösungen bieten Synchronität

Die Systemlösungen sollen durch ihre Synchronität überzeugen, die entweder mechanisch durch die Kombination gleichartiger Getriebetypen oder elektrisch durch die Kombination mehrerer gleichartiger Antriebe realisiert wird. Selbsthemmung wird überwiegend durch ein- oder mehrstufige Schneckengetriebe gewährleistet. Eine sogenannte Smart Control soll dafür sorgen, dass sich die Anlage über eine einfache Steuerung bis hin zur komplexen SPS Anwendung bedienen lässt . Ein begleitender Service während des gesamten Lebenszyklus sowie eine Dokumentation nach MRL gehören ebenfalls zum Systemangebot.

Innotrans 2018: Halle 8.2, Stand 107

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45448624)