Suchen

Pumpe

Pumpe vereint Vorteile hydraulischer und elektrischer Antriebstechnologie

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Monika Zwettler

Moog bringt neue elektrohydrostatische Pumpeneinheit auf den Markt – die flexible, energieeffiziente und kompakte Einheit bildet die Basis, die Vorteile von hydraulischer und elektrischer Antriebstechnologie zu vereinen.

Firmen zum Thema

Moog bringt neue elektrohydrostatische Pumpeneinheit auf den Markt.
Moog bringt neue elektrohydrostatische Pumpeneinheit auf den Markt.
(Bild: Moog)

Moog hat die Markteinführung einer elektrohydrostatischen Pumpeneinheit (EPU) angekündigt. Von den Vorteilen, die sich aus der Kombination hydraulischer und elektrischer Antriebstechnologie ergeben, sollen sowohl Maschinenbauer als auch fertigende Unternehmen als Endnutzer profitieren.

Ermöglicht die Realisierung dezentraler Strukturen

Die EPU von Moog ist das Herzstück des elektrohydrostatischen Antriebs und ermöglicht die Realisierung dezentraler Antriebsstrukturen. Da die Technologie kein zusätzliches Hydraulikaggregat mit komplexem Leitungssystem benötigt, verringert sich der Platzbedarf von Maschinen. Die EPU ist das kompakteste Produkt ihrer Klasse und lässt sich durch ihr einzigartiges Interface einfach in bestehende und neue Maschinendesigns integrieren, so der Hersteller. Die Zylinderdirektmontage verringert den zusätzlichen Platzbedarf in alle Richtungen.

Leckagegefahr reduziert

Die Pumpeneinheit folgt dem Bedarf von OEMs, Systemintegratoren und Endnutzern, die zunehmend sauberere und sparsamere Produkte fordern, ohne Abstriche bei Performance und Leistung zu machen. Die EPU wurde für die einfache Installation und Inbetriebnahme entwickelt und lässt sich direkt an einen Steuerblock oder Zylinder montieren. Dadurch sinkt die Zahl der benötigten Komponenten.

Der in sich geschlossene elektrohydrostatische Antrieb verringert die Gefahr von Leckagen und Ausfällen und trägt zur Senkung der laufenden Wartungskosten und der Gesamtbetriebskosten bei.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Die neue elektrohydrostatische Pumpeneinheit bietet viele Einsatzmöglichkeiten: Metallumformung, Spritz- und Druckguss, Gas- und Dampfturbinen sowie bei der Blattverstellung von Windturbinen.

Auch als Komplettsystem erhältlich

Die elektrohydrostatische Pumpeneinheit (EPU) ist als eigenständiges Produkt oder als Komplettsystem – das elektrohydrostatische Antriebssystem (EAS) – erhältlich. Das EAS kombiniert die EPU mit kundenspezifischen Komponenten, wie Steuerung, Steuerblock oder Zylinder. Alle Komponenten werden bei Moog gefertigt und erfüllen im Hinblick auf Ausfallsicherheit und Qualität höchste Standards. (mz)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44707397)