Kegelstirnradgetriebemotoren Neue Kegelstirnradgetriebemotoren für Elektrofahrzeuge

Redakteur: Stefanie Michel

ABM Greiffenberger stellt zwei neue Baureihen von Kegelstirnradgetriebemotorenvor, die von Grund auf für den Einsatz als integrierte Fahr- und Lenkantriebe von mobilen Maschinen entwickelt wurden. Sie besitzen einen hohen Wirkungsgrad, sind kompakt und sollen eine hohe Lebensdauer aufweisen.

Anbieter zum Thema

Die Kegelstirnradgetriebemotoren TDB 230 & 254 von ABM: Energieffizient und kompakt (Bild: ABM Greiffenberger)
Die Kegelstirnradgetriebemotoren TDB 230 & 254 von ABM: Energieffizient und kompakt (Bild: ABM Greiffenberger)

Um eine hohe Leistung bei günstigem Energieverbrauch, geringen Wartungsaufwand und Langlebigkeit ohne ungeplante Stillstände. sowie eine einfache Integration in die Maschine zu realisieren, entwickelte ABM Greiffenberger neue Kegelstirnradgetriebemotoren. Diese beiden neuen elektrisch gelenkten Antriebsbaureihen TBD 230 und TBD 254 sind als integrierte Fahr- und Lenkeinheiten für mobile Anwendungen konzipiert und unterscheiden sich vor allem durch die Raddurchmesser von 230 und 254 mm.

Beiden gemeinsam sind die kraftvollen, an die Fahrzeugsystemspannung anpassbaren Drehstrommotoren, die integrierte Haltebremse und die modulare Bauweise. Bei der Baureihe TBD 230 reicht das Leistungsspektrum von 1,2 bis 2,5 kW, beim TDB 254 sind es 1,5 bis 3,2 kW.

Motor-Bremse-Getriebe-Einheit macht kompakte Fahrzeugkonstruktionen möglich

Die komplette Motor-Bremse-Getriebe-Einheit ist bei beiden Baureihen auf sehr kleinem Raum untergebracht, so dass kompakte Fahrzeugkonstruktionen möglich sind. Dabei werden laut Hersteller hohe Radaufstandskräfte und somit sehr gute Traktionseigenschaften erreicht.

Die Getriebe selbst sollen sich durch einen sehr guten Wirkungsgrad und ein geringes Flankenverdrehspiel auszeichnen.

Typisch für alle ABM Antriebe ist die hohe Fertigungstiefe: Die Getriebe, die in jeweils drei Untersetzungsverhältnissen zur Verfügung stehen, stammen komplett aus eigener Fertigung, ebenso die Aluminiumgussteile, die in der eigenen Gießerei produziert werden. Für die Fertigung und Montage der Kegelradsätze wird zurzeit in Marktredwitz eine neue Montagelinie aufgebaut, die ein gleichbleibend hohes Qualitätsniveau gewährleisten soll. Die Montageprozesse wurden an das modulare Bauprinzip der ABM Antriebe angepasst, so dass auch eine sehr flexible Montage möglich ist. (mi)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:27273310)