Suchen

Hydraulikzylinder Neue Beschichtung für Hydraulikzylinder verzichtet auf Chrom

| Autor / Redakteur: Martin Kaufmann, Product Manager Europe, Cylinder Division, Parker Hannifin / Ute Drescher

Parker hat für seine Hydraulikzylinder eine neue Kolbenstangenbeschichtung entwickelt: Global Shield verzichtet komplett auf die Beschichtung mit Chrom und trägt damit erheblich zu einer verbesserten CO2-Bilanz bei.

Firmen zum Thema

Martin Kaufmann, Product Manager Europe, Cylinder Division bei Parker Hannifin, zeigt auf der Bauma 2016 die neue Hydraulik-Zylinder-Beschichtung, die ohne Chrom auskommt.
Martin Kaufmann, Product Manager Europe, Cylinder Division bei Parker Hannifin, zeigt auf der Bauma 2016 die neue Hydraulik-Zylinder-Beschichtung, die ohne Chrom auskommt.
(Bild: U. Dresscher/konstruktionspraxis)

Baumaschinen aller Art sind heute mit intelligenter Hydraulik ausgerüstet, um den hohen Anforderungen der Anwender gerecht zu werden. Auch die Aspekte Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit stehen im Fokus. Dabei wurde meistens der klassische Ansatz berücksichtigt, der auf kraftstoffoptimierte Motoren sowie wirkungsgrad- und lebensdaueroptimierte Anwendungen setzt. Obwohl hierdurch bereits ein deutlich verantwortungsbewussterer Umgang mit Ressourcen und den im Betrieb entstehenden Emissionen erreicht wurde, sind weitere Innovationen nötig für die Reduzierung der CO2-Bilanz.

Kolbenstangenbeschichtung ohne Chrom

Die neuesten Entwicklungen beziehen auch die aufgewendeten Ressourcen bei der Herstellung von verbauten Komponenten mit ein. Für Komponentenhersteller muss der Spagat zwischen ressourcenschonender Herstellung und optimaler Funktionserfüllung bewältigt werden. Parker hat für seine Hydraulikzylinder eine neue Kolbenstangenbeschichtung entwickelt, die diesen Aspekt berücksichtigt. Global Shield verzichtet komplett auf die Beschichtung mit Chrom und trägt damit erheblich zu einer verbesserten CO2-Bilanz bei, die sonst bei der Herstellung, Verarbeitung und Aufbringung der Chromschicht anfällt. Auch die toxischen Gefahren beim Umgang oder Entsorgen von Chrom sind damit komplett vermieden und nicht mehr relevant.

Nachhaltigkeit und Korrosionsschutz kombiniert

Gleichzeitig ist es Parker gelungen, die Erfüllung der primären Anforderungen an eine Kolbenstangenbeschichtung mit Global Shield noch zu steigern. Die Oberfläche von Global Shield verlängert die Lebensdauer der Dichtungen. Die Korrosionsbeständigkeit übertrifft Beschichtungen mit Chrom, Nickel-Chrom und Nitrierungen bei weitem. Der Einbau von Zylindern mit Global Shield-Beschichtung in neuen Baumaschinen oder der Austausch von verschlissenen Originalkomponenten können wesentlich zur Emissionsverringerung und Standzeitverlängerung beitragen. (ud)

(ID:44007623)