Suchen

Hydraulikventil Modulares Ventil-Baukastensystem für Kleinserien und Prototypen

| Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Linde Hydraulics hat auf der Bauma mit dem VT1-Modular ein neues modulares Ventil-Baukastensystem für Kleinserien und Prototypen vorgestellt.

Firmen zum Thema

Ventil-Baukastensystem VT1-Modular
Ventil-Baukastensystem VT1-Modular
(Bild: Linde Hydraulics)

Dabei handelt es sich um ein auf bis zu sieben Verbraucherfunktionen erweiterbares modulares System aus hydraulischen Hochdruck - Wegeventilen, Ventilträgermodulen und Vorsteuerkomponenten, das ausschließlich aus aktuellen, hochwertigen und erprobten Serienteilen besteht. Das Baukastensystem bietet Leistungsdaten von bis zu 600 l/min pro Funktion und 420 bar Nenndruck. Das neue VT1-Modular-System ermöglicht den Kunden ein „plug and play“: Kunden können, gegebenenfalls nach einer Beratung mit dem Händler vor Ort, Einzelkomponenten flexibel kombinieren und direkt beim Händler zusammenbauen lassen. Sollten die Komponenten nicht alle vorrätig sein, können Händler einzelne Bauteile kurzfristig nachbestellen. Die standardisierten Komponenten ermöglichen Linde Hydraulics schnelle Lieferzeiten, so dass alle Bauteile in weniger als 14 Tagen verfügbar sind. Dabei sind sämtliche Ventillösungen aus dem VT1-Modular-System selbstverständlich mit allen anderen Produkten von Linde Hydraulics frei kombinierbar.

Für alle Komponenten von VT1-Modular stellt Linde Hydraulics auf seiner Website Linde-Hydraulics.com auch 3D-CAD-Dateien (.stp files) und Einbauzeichnungen zur Verfügung. Ingenieure, die Prototypen oder Kleinserien entwerfen, können weltweit jederzeit auf die CAD-Dateien zugreifen und alle Daten frühzeitig in ihren Entwicklungsprozess einbeziehen. Sobald die Entwicklung steht, können sie die benötigten Einzelteile vom nächsten Linde Hydraulics Händler zusammenbauen lassen. Hydraulischer oder elektrohydraulischer Betrieb – kurzfristig umrüstbar Ein weiterer Vorteil des VT1-Modular ist die Flexibilität: Das gleiche System kann entweder hydraulisch oder elektrohydraulisch angesteuert werden. Auch ein nachträglicher Wechsel „im Feld“ ist mit VT1-Modular nur durch den Wechsel der Vorsteuerkomponenten und ohne die Demontage der Leistungshydraulik möglich. (qui)

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:44069939)