Suchen

Composites Europe Mit Leichtbau auf Wachstumskurs

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Der Leichtbau ist für die Faserverbundwerkstoff-Industrie eine der größte Chancen und Wachstumsperspektiven. Das spiegelte sich auch auf der 10. Composites Europe wider. Konstruktionspraxis war vor Ort und hat ein paar Highlights eingefangen.

Firmen zum Thema

(Bild: D.Quitter/konstruktionspraxis)

Rund 470 Unternehmen aus 29 Nationen stellten in Stuttgart aus. Mit 10.087 Besuchern konnte eine Bestmarke erreicht werden.Vor allem die Leichtbauexperten aus dem Automobilbau, der Luftfahrt, dem Maschinenbau, der Sport- und Freizeitindustrie, der Windenergie und dem Bausektor zog es aufs Stuttgarter Messegelände.

Composites-Produktion in Deutschland wächst

Die Nachfrage in Europa wächst und die Branche blickt positiv in die Zukunft – vor allem am Innovationsstandort Deutschland, wo die Produktion der leichten Werkstoffe überdurchschnittlich ansteigt. Glasfaserverstärkte Kunststoffe (GFK) bleiben in der Composites-Industrie nach wie vor die mit Abstand größte Materialgruppe und machen über 95 % der Gesamtmenge aus. Die GFK- Produktion wächst im Jahr 2015 um 2,5 % und erreicht mit geschätzten 1,069 Millionen Tonnen das höchste Niveau seit acht Jahren. Zu diesem Ergebnis kommt der Branchenverband AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe in seinem aktuellen Marktbericht, der in Stuttgart vorgestellt wurde. Thermoplastische Materialien wie GMT und LFT verzeichnen dabei ein überdurchschnittliches Wachstum. Neben der Entwicklung neuer Produkte liegen hier weitere Forschungsschwerpunkte auf Multimaterialsystemen von Composites-Systemen in Strukturbauteilen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 14 Bildern

Composites Europe rückt Leichtbau in den Fokus

Für die Anwenderindustrien von faserverstärkten Kunststoffen ist der Leichtbau eine der größten Herausforderungen, wie eine repräsentative Befragung der Messebesucher ergab. Rund die Hälfte räumen dem Leichtbau die Priorität bei der Entwicklung innovativer Bauteile ein, gefolgt von der Reduktion von Werkstoffkosten, der Automatisierung und der Prozessverkürzung. Neben dem Messebereich bot die Composites Europe mit einem umfangreichen Kongress- und Vortragsprogramm einen Ausblick in die Zukunft des Leichtbaus. Mit dem 1st International Composites Congress (der die bisherige AVK-Tagung ablöst) und der bio!CAR Konferenz feierten zwei neue Veranstaltungen ihre Premiere im Rahmen der Composites Europe. (qui)

(ID:43633439)