Suchen

Messsystem

Mehrkanaliges Online-Temperaturerfassungssystem am PKW-Kolben

| Redakteur: Jan Vollmuth

Bei der Temperaturerfassung auf dem PKW-Kolben ist eine Lösung von Manner ein hilfreiches Werkzeug für die Entwicklung: Das mehrkanalige Online-Temperaturerfassungssystem ermittelt mittels Sensortelemetrie jetzt auch Temperaturen bis 200 °C.

Firmen zum Thema

(Bild: Manner Sensortelemetrie)

Um die gesetzlich geforderten Emissionsgrenzen zu erreichen, ist eine ständige Optimierung des Verbrennungsprozesses notwendig. Hierfür verwendete Techniken wie die Common-Rail-Technik, stellen immer höhere Anforderungen an den Kolben. Die dadurch erforderliche Zünddruckerhöhung macht es unerlässlich, die Belastung des Kolbens durch Zünddrücke im Betrieb zu analysieren.

Reibungsverluste minimieren

Eine weitere wichtige Komponente zur effektiven Kolbenentwicklung stellt die Optimierung des Schmierprozesses im Kolben dar. Mögliche Reibungsverluste die beim Kolbenhub entstehen können nur durch die optimale Gestaltung des Kolbens verhindert werden kann.

Bildergalerie

Um die Betriebsfestigkeit zu garantieren und den Schmierprozess zu optimieren ist es unerlässlich, dass die Temperaturen am Kolben und deren Verteilung bei verschiedenen Lastszenarien gemessen werden ohne den Kolben selbst in seiner Funktionsweise einzuschränken.

Die klassische Methode der Online-Temperaturerfassung mittels Tauchspule und einem NTC als Temperaturfühler (Essert’sche Methode) versagt bei der hohen Belastung zunehmend. Zudem ist der Einbau sehr zeitaufwendig.

Einsatz bei hohen Temperaturen

Die 8-kanalige Kolbentelemetrie der Fa. Manner stellt ein wichtiges Werkzeug für die Entwicklung von Kolben den Nachweis zur Festigkeit, sowie zur Optimierung des Schmierprozesses im Kolben dar. Neu ist allerdings, dass die Kolbentelemetrie auch bei bis zu 200°C eingesetzt werden kann und somit noch umfassendere Tests gefahren werden können. Das System erfasst online die Temperaturen mehrkanalig an wichtigen Punkten im Kolben. Es arbeitet mit robusten Thermoelementen, die dem zunehmenden Vibrationsgrad standhalten und unkompliziert in der Montage sind.

Ein wichtiger Aspekt ist auch die einfache Kalibrierbarkeit. Der bis 200°C temperaturfeste Sensortelemetrieverstärker im Kolben scannt pro Kolbenhub die Temperaturmessstellen und überträgt die Messwerte auf die stationäre Auswerteeinheit. Die kontaktlose und batterielose Übertragungstechnik, bei der die Übermittlung der Messwerte punktartig im unteren Totpunkt erfolgt, ermöglicht eine sehr einfache Montage der Komponenten. Die Laufzeit des Systems ist aufgrund der induktiven und wartungsfreien patentierten Sensortelemetrieübertragungstechnik unbegrenzt. Der 8-kanalige Temperaturmessverstärker ist äußerst kompakt (21 mm x 12 mm x 5 mm) und wiegt nur 3 g. Zur Erweiterung der Messkanäle können mehrere Bausteine kaskadiert werden. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44518291)