PKW-Luftfeder Luftfeder ermöglicht Querkraftausgleich

Redakteur: Dipl.-Ing. Dorothee Quitter

Vibracoustic ist es gelungen, die erste Luftfederung für die Vorderachse der neuen Mercedes-E-Klasse zu entwickeln, die einen optimalen Querkraftausgleich ermöglicht. Andere Luftfederentwicklungen

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Vibracoustic ist es gelungen, die erste Luftfederung für die Vorderachse der neuen Mercedes-E-Klasse zu entwickeln, die einen optimalen Querkraftausgleich ermöglicht. Andere Luftfederentwicklungen scheiterten bisher an ihrer komplexen Konstruktion und konnten die Vorteile von Luftfedern für McPherson-Achsen nicht nutzbar machen. Vibracoustic konzipierte eine Luftfeder, die Reibungskräfte gar nicht erst entstehen lässt. Zudem wird das Potenzial einer weicheren und somit komfortableren Federung verstärkt. Neben der Querkraftkompensation ermöglichen Vibracoustic Luftfedern eine Kraftstoffersparnis durch die Fahrzeugabsenkung bei hohen Geschwindigkeiten (verringerte Windwiderstandsfläche und geringerer cW-Wert ermöglichen bis zu 5% Ersparnis), ein an die jeweilige Fahrsituation anpassbares Fahrzeugniveau (Niveauregulierung) und eine erhöhte Fahrsicherheit.

(ID:312061)