Suchen

Stromversorgung Kompakte USV-Serie mit hohem Wirkungsgrad und niedrigen Betriebskosten

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

AEG Power Solutions hat eine neue kompakte USV-Serie vorgestellt. Dabei soll es sich um die kompakteste 3-Phasen-USV auf dem Markt für kritische Anwendungen von 10 kVA bis 200 kVA handeln. Außerdem verspricht der Hersteller für die USV die niedrigsten Gesamtbetriebskosten ihrer Klasse mit hoher Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit.

Firmen zum Thema

(Bild: AEG Power Solutions)

AEG Power Solutions hat mit Protect Plus S300 eine neue Generation von 3-Phasen-USVs angekündigt, welche das beste Verhältnis von Leistung und Stellfläche auf dem Markt bieten soll.

Protect Plus S300 basiert auf einer effizienten transformatorlosen Doppelwandler-Technologie. Die AC/AC-Wirkungsgrade des Systems erreichen laut Hersteller nahezu 96 % im Doppelwandlerbetrieb und bis zu 98 % im Eco-Modus. Das System soll die niedrigsten Betriebskosten am Markt in seiner Kategorie gewährleisten. Laut AEG Power Solutions ist es führend in Sachen Energieverbrauch und zeichnet sich durch niedrige Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) aus.

USV mit kompakten Abmaßen

Die USV soll einen verbesserten Schutz der Stromversorgung in den kompaktesten Abmaßen bieten, die derzeit verfügbar sind. Je nach Leistungsbereich ist der Platzbedarf des Systems um 20 % bis 50 % geringer als bei der vorherigen USV-Generation. Protect Plus S300 kann mit integrierten Batterien oder optionalen Transformatoren (für eine vollständige galvanische Trennung) bis zu 80 kVA ausgestattet werden.

Verfügbare Optionen umfassen beispielsweise ein System zur Lastsynchronisierung, Kabeleinführung von oben, Schutzgrad bis IP41, Batterie-Temperaturfühler sowie alle Kommunikationsschnittstellen (SNMP, Modbus, RS232).

Bis zu acht Einheiten parallel betreiben

Laut Hersteller ist das System einfach zu installieren und zu bedienen und aufgrund eines Zugangs über die Vorderseite leicht zu warten. Bis zu acht Einheiten können im Parallelbetrieb installiert werden, wodurch ein großer Leistungsbereich, N+1-Redundanz und eine große Spanne an Überbrückungszeiten abgedeckt werden können.

(ID:45228166)