Projektcontrolling Ingenieurbüro steuert Projektcontrolling mit Filemaker einfach und sicher

Einer der führenden Engineering-Dienstleister IBK Ingenieurconsult entwickelt aus dem Stand sichere iPad-Lösung. Für sein Projektcontrolling verlässt sich das Unternehmen dabei auf die Datenbank-Software Filemaker.

Firmen zum Thema

Über den Filemaker-Server kann von unterwegs sicher auf hochgeladene Datenbanken und dazugehörige Dateien zugegriffen werden.
Über den Filemaker-Server kann von unterwegs sicher auf hochgeladene Datenbanken und dazugehörige Dateien zugegriffen werden.
(Bild: Filemaker)

Bis ein Auto zum ersten Mal mit Asphalt in Berührung kommt, muss zunächst einmal eine ganz andere Straße absolviert werden: die Produktionsstraße. Hier werden die zahllosen Einzelteile und Module, aus denen ein Fahrzeug besteht, zusammengesetzt, geschweißt und geschraubt. Damit dabei alles rund läuft und das neue Modell rechtzeitig zur Markteinführung in Serie produziert werden kann, benötigen die Automobilhersteller geeignete Vorrichtungen und Produktionsanlagen. Die IBK Ingenieurconsult GmbH ist einer der führenden Engineering-Dienstleister im Vorrichtungs- und Anlagenbau im Bereich Automobil- und Flugzeugbau in Norddeutschland. Seit mehr als 35 Jahren begleitet das Unternehmen mit Stammsitz in Hannover namhafte Konzerne wie Volkswagen, Daimler, Airbus und ThyssenKrupp bei der Optimierung und Erweiterung ihrer Produktionsanlagen. Damit hierbei auch im eigenen Unternehmen selber alles nach Plan läuft, war Roman Kurowiak, einer der Geschäftsführer des Unternehmens, auf der Suche nach einer geeigneten Datenbank-Lösung, um sämtliche Projekte der fast 200 Mitarbeiter immer und überall im Blick zu haben. In Filemaker wurde er schließlich fündig. Bis dahin blutiger Anfänger in Sachen Datenbanken setzte der Diplom-Kaufmann (FH) innerhalb von nur drei Tagen ein exakt auf die Anforderungen der IBK zugeschnittenes Projektcontrolling auf, das sich dank seiner ansprechenden Benutzeroberfläche und leichten Erlernbarkeit bereits jetzt großer Beliebtheit erfreut.

Sicherheit wird groß geschrieben – die Wolke ist keine Alternative

Informationen rund um die Produktion und Entwicklung sind in jeder Branche heiliges Firmenkapital und somit größtes Firmengeheimnis. „Als Ingenieurbüro sind wir quasi Architekten der Fertigungsanlagen und müssen regelmäßig mit sensiblen Daten umgehen. Wir haben uns hier an ganz klare Sicherheitsvorgaben zu halten und sind auch entsprechend zertifiziert“, erläutert Roman Kurowiak. Da die Entwicklerteams an mehreren Firmen-Standorten in Hannover, Wolfsburg, Emden und Isenbüttel im Einsatz sind, war das Unternehmen auf der Suche nach einer ortsunabhängigen und flexiblen Lösung für Projektentwicklung und -controlling. Bis dato dokumentierten Geschäftsleitung und Technische Leitung die Ergebnisse ihrer Gespräche mit den Fachabteilungen in einem elektronischen Ordnersystem, die Informationen lagen den Beteiligten also nie zusammenhängend und allen zentral vor. „Das Einstellen dieser Daten in eine Cloud oder das Nutzen von Lösungen wie Evernote waren keine Option, da sie den hohen Ansprüchen bezüglich Datensicherheit unserer Kunden nicht genügen. In Filemaker und dem Filemaker Server haben wir eine sowohl sichere als auch sehr vorteilhafte Lösung für unseren Workflow gefunden“, freut sich Kurowiak, der das Datenbanksystem mehr oder weniger zufällig bei einer Informationsveranstaltung des Apple Systemhauses FundK in Hannover kennenlernte.

Bildergalerie

(ID:43353001)