Suchen

Planetengetriebe Getriebe-Baureihe HPN vorgestellt: Wirtschaftlichkeit trifft Präzision

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Mit den Planetengetrieben der Baureihe HPN will die Harmonic Drive AG sowohl technischen als auch wirtschaftlichen Ansprüchen gerecht werden. So vereint das Unternehmen reduzierte Kosten mit einem geringen Getriebespiel.

Firmen zum Thema

Das Herz der Getriebebaureihe HPN bildet ein schrägverzahntes Planetengetriebe, welches sich durch einen sehr ruhigen und leisen Lauf auszeichnet.
Das Herz der Getriebebaureihe HPN bildet ein schrägverzahntes Planetengetriebe, welches sich durch einen sehr ruhigen und leisen Lauf auszeichnet.
(Bild: Harmonic Drive)

Die Getriebe der HPN-Baureihe sind erhältlich in fünf Baugrößen mit acht Untersetzungen bei einem wiederholbaren Spitzendrehmoment zwischen 9 und 752 Nm. Durch das eingeschränkte Getriebespiel von < 5 bis < 7 Winkelminuten ist dieser Getriebetyp der Harmonic Drive AG für Anwendungen geeignet, die hohe Anforderungen an Präzision und Wirtschaftlichkeit stellen.

Das Herz der Getriebebaureihe bildet ein schrägverzahntes Planetengetriebe, welches sich durch einen sehr ruhigen und leisen Lauf auszeichnet. Um die Last am Abtrieb optimal aufzunehmen, werden im Planetengetriebe HPN zwei Wälzlager in O-Anordnung mit entsprechend großem Lasthebel verwendet. Die auf Lebensdauer geschmierten Getriebe sollen einfach und kostengünstig an viele unterschiedliche Standard-Servomotoren angebunden werden können.

Mit ihrer hohen Drehmomentkapazität und geringem Getriebespiel bieten die HPN-Planetengetriebe eine kompakte Lösung für viele Anwendungen. (sh)

(ID:43533271)