Suchen

Prozesssteuerung Den Wasservorrat stets im Blick

Autor / Redakteur: Rüdiger Settelmeyer* / Jan Vollmuth

Eine schweizer Gemeinde überwacht ihre Trinkwasserversorgung mit einem modernen visuelles Leitsystem, das die Informationen der eingesetzten Sensorik darstellt.

Firmen zum Thema

Wasserversorgung mit Tradition: die Suone Gorperi im Baltschiedertal, heute ein Wanderweg.
Wasserversorgung mit Tradition: die Suone Gorperi im Baltschiedertal, heute ein Wanderweg.
(Bild: German Walther, Gemeinde Baltschieder)

Obwohl in einer gemäßigten Klimazone der Nordhalbkugel gelegen, herrscht im Wallis ein sehr trockenes Klima. Grund dafür ist die Lage zwischen den Gebirgsmassiven der Walliser Alpen im Süden und der Berner Alpen im Norden. Deshalb wurden seit dem 13. Jahrhundert von den Wallisern Bewässerungssysteme gebaut, die das Wasser von den Gletschern zu den Feldern und Tränken führten. Diese offenen Wasserleitungen, die Suonen, überwanden Wiesen, Geröllhalden oder auf sehr exponierten Stegen sowie senkrecht abfallende Felswände.

Hammerschläge signalisierten den Wasserfluss

Die Überwachung des Wasserflusses erfolgte aus großer Entfernung: Kleine Wasserräder trieben auf Holz schlagende Hammer an. Die Hammerschläge konnten noch aus großer Entfernung wahrgenommen werden und signalisierten den Wasserfluss. Heute werden die Suonen als Wanderwege genutzt und geben einen Einblick in das Geschick und den Erfindergeist der damaligen Bevölkerung. Im Baltschiedertal findet man gleich zwei der bekanntesten Walliser Suonen: das Niwärch und die Gorperi.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Heutzutage bezieht die Walliser Gemeinde Baltschieder ihr Trinkwasser aus den Quellgebieten Baltschiedertal und Eggerberg. Es werden damit einerseits die 1200 Einwohner der Gemeinde versorgt und anderseits ein wesentlicher Teil, rund 60 %, an die Gemeinde Visp abgegeben. Baltschieder verkauft der Gemeinde Visp jährlich rund 600.000 m3 bis 1.200.000 m3 Wasser.

Modernes Leitsystem für die Trinkwasserversorgung

Die Trinkwasserversorgung der Gemeinde Baltschieder verfügt über zwei Reservoirs von total 1000 m3. Darüber hinaus gibt es ein Turbinenhaus zur Gewinnung von elektrischer Energie aus dem Quellzulauf zu den Reservoirs. Um diese Versorgungseinrichtungen sicher und zuverlässig zu überwachen, die Wassergewinnung und den Wasserverbrauch automatisch zu erfassen sowie zu dokumentieren, beschloss der Gemeinderat im Jahr 2011 das Budget für ein modernes Leitsystem.

Mit der Lieferung, Installation und Inbetriebnahme dieses neuen Leitsystems wurde Endress+Hauser im Sommer 2012 beauftragt. Bereits im Spätherbst 2012 konnte die Installation und die Inbetriebnahme des Systems durchgeführt werden, die Abnahme erfolgte im März 2013.

Endress+Hauser lieferte als Komplettlieferant für die Prozessautomatisierung die noch fehlende Sensorik, das komplette Hard- und Softwareengineering für die Außenstationen und die Leitzentrale, die notwendigen Schaltschränke mit integrierten speicherprogrammierbaren Steuerungen und Bedienpanels, die Inbetriebnahme, Schulung und eine ausführliche Dokumentation.

Den aktuellen Wasserstand mittels Visualisierungssoftware im Blick

Im neuen Gemeindehaus befindet sich die PC-Leitzentrale mit der Visualisierungssoftware P View. Der Betreiber gewinnt in kürzester Zeit einen Überblick über die aktuellen Wasserstände in den Reservoirs und den momentanen Wasserverbrauch der Gemeinde Baltschieder sowie die Abgabe an das Wasserversorgungsnetz der Gemeinde Visp. Das Visualisierungssystem macht die gesamte Anlage auf einen Blick ersichtlich. Durch die im Leitsystem zur Verfügung Möglichkeiten können auftretende Verluste im Versorgungsnetz schnell entdeckt werden. Die Bedienung erfolgt intuitiv, dies reduziert die Einarbeitungszeit deutlich.

Um eine hohe Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der Anlage sicherzustellen, wurde ergänzend das Softwaremodul P View Alarm Multimedia Lite installiert. Dieses Softwaremodul leitet auftretende Störungsmeldungen via SMS oder E-Mail gemäß eines hinterlegten Dienstplans an den Brunnenmeister oder seinen Vertreter weiter.

(ID:42475329)