Energieversorgung China vergräbt Supraleiter-Kabel mitten in Millionen-Metropole

Millionenstädte immerzu sicher und zuverlässig mit Strom zu versorgen ist eine große technische Herausforderung. In China wurde dafür nun ein neuartiges supraleitendes Kabel entwickelt, das mitten durch das Zentrum der Metropole Shenzhen verläuft.

Das Supraleiter-Kabel mit einem Durchmesser von 17,5 Zentimetern versorgt seit dem 28. September vor allem das Ping An International Finance Center mit Strom.
Das Supraleiter-Kabel mit einem Durchmesser von 17,5 Zentimetern versorgt seit dem 28. September vor allem das Ping An International Finance Center mit Strom.
(Bild: ©ZhouLi1984 - stock.adobe.com)

Erstmals ist ein supraleitendes Kabel mitten durch das Zentrum einer Großstadt verlegt worden. Das „China Southern Grid“ habe mitten im CBD, im Central Business District also der südchinesischen Millionenstadt Shenzhen ein mit Nitrogen gekühltes, 400 Meter langes Supraleiter-Kabel verlegt, berichtet die China Daily.

Das Kabel mit einem Durchmesser von 17,5 Zentimetern versorgt seit dem 28. September vor allem das Ping An International Finance Center mit Strom, das mit einer Höhe von 599 Metern einer der höchsten Wolkenkratzer der Erde ist.