Suchen

Blankstahl Bainitischer Spezialstahl in großen Abmessungen

| Redakteur: Dorothee Quitter

Steeltec bietet den hochfesten Spezialstahl HSX Z12 ab sofort auch mit Durchmessern von 60 mm bis 80 mm an. Damit wird auf die Bedarfe von Herstellern großer Komponenten etwa für Transporter und Schiffe eingegangen.

Firmen zum Thema

Stahlstangen aus HSX Z12: Steeltec bietet die bainitische Stahlgüte ab sofort auch in neuen Dimensionen für großformatige Anwendungen an.
Stahlstangen aus HSX Z12: Steeltec bietet die bainitische Stahlgüte ab sofort auch in neuen Dimensionen für großformatige Anwendungen an.
(Bild: Steeltec )

HSX Z12 vereinigt die konträren Eigenschaften Zugfestigkeit, Zähigkeit und Zerspanbarkeit. Im Vergleich zu Werkstoffen einer ähnlichen Festigkeitsklasse erzielen Kunden damit Spitzenwerte bei der Zerspanung. Diese Argumente sprechen für den geschälten HSX Z12. Steeltec konzipierte den bainitischen Spezialstahl, um Vergütungsstähle wie 42CrMo4 und 30CrMoV9 zu ersetzen. Weil die Wärmebehandlung und nachfolgende Prozessschritte wegfallen, profitieren Kunden von effizienteren Prozessen und leistungsfähigeren Bauteilen. Bisher bot Steeltec das Produkt im Durchmesserbereich von 18 bis 60 mm an. Ab sofort sind auch Abmessungen bis 80 mm erhältlich. Damit zählen nun auch größere Anwendungen wie Wellen und Befestigungstechnik für Antriebssysteme im Maschinenbau, in Lastern und Schiffen zu den Zielanwendungen. Die Herstellung des Stabstahls übernimmt das Schwesterunternehmen Deutsche Edelstahlwerke (DEW) am darauf spezialisierten Produktionsstandort Siegen. Steeltec bezieht das Vormaterial damit ab sofort von zwei Produktionsstandorten der Schmolz + Bickenbach Gruppe – von Swiss Steel in Emmenbrücke und von den DEW in Siegen. Dadurch baut Steeltec die Kapazitäten in der Produktion höherfester Spezialstähle weiter aus. (qui)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45591979)