Suchen

Ketten Anschlagpunkte mit asymmetrischer Krafteinleitung

| Redakteur: M.A. Bernhard Richter

Bei der Anschlagpunktepalette VLBG von RUD hatte sich in der Praxis herausgestellt, dass diese immer häufiger, entgegen der Gebrauchsanleitung, zum Drehen und Kippen von Lasten verwendet wurden.

Firmen zum Thema

Gehänge/Bauteile können mit dem ID-System von RUD berührungslos und schnell identifiziert, registriert und verwaltet werden.
Gehänge/Bauteile können mit dem ID-System von RUD berührungslos und schnell identifiziert, registriert und verwaltet werden.
(Bild: RUD)

Bei der Anschlagpunktepalette VLBG zeigt sich, dass sich die Befestigungsschraube unter Volllast, schon bei einer kleinsten Drehung, öffnet. Durch ein patentiertes Doppelkugellager sollte das gefahrlose Drehen in alle Richtungen realisiert werden und das ohne die Baumaße zu verändern.

Durch die Verwendung des patentierten ICE-Feinkorn-Stahl als Material für alle zukünftigen Befestigungsschrauben(ICE-Bolt) konnten, mit einer speziellen Vergütung, die leichten Grad 120 Ketten entwickelt werden. Sie erreichen Kerbschlagwerte bei -60°C von 56 Joule.

Das soll höhere Tragfähigkeiten oder dünnere Schraubendurchmesser; unbedenklicher Tieftemperatureinsatz, höhere Zähigkeit und damit höhere Biegefestigkeit bedeuten; geringerer Verschleiß und höhere Unempfindlichkeit gegenüber Wasserstoffempfindlichkeit. Die Ketten sollen alles in allem mehr Sicherheit bringen.

Zur vorgeschriebenen regelmäßigen Überprüfung von Arbeitsmitteln hat RUD sein RUD ID-System gemäß den Anforderungen der Prüfer und der IT verbessert. Mit dem berührungslos und schnell identifizierbaren System sollen sich alle prüfpflichtigen Betriebsmittel einfach und kostensparend verwalten lassen. (br)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43726291)