Rohrverschraubungen 90 Jahre Volz und 50 Jahre Rohrverbindungstechnik „Made in Germany“

Redakteur: Juliana Pfeiffer

Die Volz Gruppe aus Deilingen/Schwäbische Alb begeht in diesem Jahr ihr 90jähriges Firmenjubiläum und feiert zugleich 50 Jahre Rohrverbindungstechnik „Made in Germany“.

Firmen zum Thema

Dr. Christoph Fleig, Geschäftsführer der Volz Gruppe GmbH
Dr. Christoph Fleig, Geschäftsführer der Volz Gruppe GmbH
(Bild: Volz)

1925 hat Leopold Volz das Unternehmen gegründet. Zunächst wurden Zahnrädern und Federgehäusen für die Uhrenindustrie produziert, bis man sich ab 1965 auf die Produktion von DIN-Rohrverschraubungen konzentrierte. Im selben Jahr erfolgte dioe Übernahme des Unternehmens durch Karl Josef und Rudolf Volz. 1969 beginnen die Bauarbeiten am heutigen Standort Deilingen. In den darauf folgenden Jahren wurde die Produktionsstätte stetig ausgebaut. 1975 wird das Lieferprogramm um Schaltkugeln für Kugelhähne und Gelenklager ausgebaut. Nach Umbau und Modernisierung des Firmensitz in den 90er-Jahren tritt Sigrid Fleig, Tochter von Karl Josef Volz, 1999 in die Geschäftsleitung ein.

Seit 50 Jahren arbeitet die Volz Gruppe nun an der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Rohrverbindungstechnik und liefert als einer der wenigen Anbieter in Deutschland ein breites Programm an Rohrverbindungskomponenten sowohl in Stahl als auch in Edelstahl aus eigener Fertigung. Ein weiterer Produktionsschwerpunkt sind individuelle Kugeln für die Kugelhahnindustrie, mit denen Volz Marktführer ist. Dr. Christoph Fleig, der das Unternehmen zusammen mit seiner Frau Sigrid Fleig, der Enkelin des Unternehmensgründers, seit 2003 leitet, ist stolz auf das Erreichte: „Volz hat sich immer schon dadurch ausgezeichnet, die Veränderungen im Markt und die sich ändernden Bedürfnisse der Kunden rechtzeitig zu erkennen und entsprechend zu reagieren.“ Heute hat das Unternehmen fast 400 Mitarbeiter, die meisten davon arbeiten am Hauptsitz in Deilingen. International sind die Schwaben mit Vertriebsgesellschaften in den USA, der Türkei, der Ukraine, in Australien, China, Singapur und Russland aktiv, zusätzlich in vielen Ländern auf allen Kontinenten mit unabhängigen Vertriebspartnern. Angesichts wachsender Auftragsvolumina investiert Volz seit 2014 massiv in Fertigungskapazitäten und Lagerflächen. „Allein im letzten halben Jahr haben wir zehn neue Bearbeitungszentren für Edelstahl-Schlaucharmaturen in Betrieb genommen, unsere Prüfmöglichkeiten verdoppelt und die Abteilung für Forschung und Entwicklung personell erweitert“, schildert Dr. Fleig die Aktivitäten „Wir sind bestens dafür gerüstet, große Anfragen schnell zu bedienen und neue Märkte zu erobern. Unser größtes Potenzial ist unsere über viele Jahrzehnte gewachsene Branchenkenntnis und das Know-how in der Rohrverbindungstechnik - wir sind von Anfang an dabei.“ 2015 begeht Volz gleich mehrere Jubiläen:

  • 90 Jahre Volz Gruppe
  • 50 Jahre Volz Rohrverschraubungen
  • 10 Jahre Volz Australien, China und Türkei
  • 10 Jahre Volz KIDZ

Volz hat 2005 das getan, worüber die Politik heute noch nachdenkt: sie gründetet Volz KIDZ, eine Kinderkrippe für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 3 Jahren. Damit startete das Unternehmen ein Betreuungsangebot für seine Mitarbeiter und alle interessierten Eltern aus Deilingen und Umgebung. Zwischenzeitlich wurde das Angebot erweitert. Die Kinderbetreuung von Mitarbeiterkindern und ehemaligen Volz KIDZ-Kindern im Alter von 3 bis 10 Jahren ist nun auch in den Ferienzeiten sowie an allen Schließungstagen von Kindergärten und Grundschulen gewährleistet. Eine Hausaufgabenbetreuung für Grundschulkinder bildet einen weiteren Baustein in unserem Betreuungsangebot. Volz KIDZ gibt somit jungen Eltern die Chance, Familie und Beruf gut miteinander zu vereinbaren. (jup)

(ID:43525657)