Suchen

CAD-Arbeitsplatz

3D-Navigation für die Industrie

| Redakteur: Monika Zwettler

3D Connexion, Anbieter von 3D-Eingabegeräten, stellt das neue SpaceMouse Module vor. Die opto-elektronische Bedienkappe bringt die patentierte 3D-Sensorstechnologie mit sechs Freiheitsgraden von 3D Connexion in die Industrie, beispielsweise in die Robotik und Automation.

Firmen zum Thema

„Wir ergänzen mit dem SpaceMouse Module unser Angebot um industrielle Anwendungen. Dadurch ergeben sich natürlich ganz neue Anforderungen an das Material“, erklärt Antonio Pascucci, Vice President Products bei 3D Connexion.
„Wir ergänzen mit dem SpaceMouse Module unser Angebot um industrielle Anwendungen. Dadurch ergeben sich natürlich ganz neue Anforderungen an das Material“, erklärt Antonio Pascucci, Vice President Products bei 3D Connexion.
( Bild: 3D Connexion )

Mit der Bedienkappe des Space-Mouse-Modules von 3D Connexion haben die Nutzer ihre Anwendungen quasi in der Hand. Denn darunter steckt ein opto-elektronisches Messsystem, das bis zu sechs Freiheitsgrade in elektrische Signale umwandelt. Diese werden in kartesische Koordinaten (X,Y,Z,A,B,C) transformiert und über eine serielle oder USB-Schnittstelle an die gewünschte Anwendung weitergegeben. Bis zu 700 Messstufen in jeder Achse sorgen dabei für eine hohe lineare Präzision.

Langlebiges Design für jeden Einsatzort

Das Space-Mouse-Module erfüllt die Anforderungen der Schutzklasse IP54. Es ist somit resistent gegen Staub und Spritzwasser und hält auch Alterung, extremen Temperaturen oder statischen Magnetfeldern stand. „Wir ergänzen mit dem SpaceMouse Module unser Angebot um industrielle Anwendungen. Dadurch ergeben sich natürlich ganz neue Anforderungen an das Material“, erklärt Antonio Pascucci, Vice President Products bei 3D Connexion. „Durch die Kombination unserer patentierten 3D-Sensorstechnologie mit dem äußerst langlebigen und robusten Design bietet das SpaceMouse Module Präzision unter allen Bedingungen, egal ob in der Produktionshalle oder im Labor.“

Bildergalerie

Zwei Schnittstellen zur Wahl

Die neue Bedienkappe ist in zwei Varianten mit unterschiedlichen Schnittstellen verfügbar. Das Space-Mouse-Module Serial verfügt über eine standardisierte serielle UART-Schnittstelle, die die Einbindung in industrielle Anwendungen erleichtert. Das Space-Mouse-Module USB wird vom Betriebssystem als 3D-Joystick mit sechs Achsen erkannt.

Entwickler können für die Implementierung der Bedienkappe das Software Development Kit (SDK) unter http://www.3dconnexion.de/service/software-developer.html downloaden.

Präsentation auf der Hannover Messe 2014

konstruktionspraxis hat 3D Connexion auf der Hannover Messe 2014 besucht und mit Herrn Rechkemmer von 3D Connexion über den Einsatz des 3D-Navigationsgerätes bei Kuka gesprochen:

(mz)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 42651872)