Suchen

Winkelgetriebe Wittenstein Alpha präsentiert neue Winkelgetriebe-Familie

Redakteur: Ute Drescher

Mit durchschnittlich 30 % mehr Nenndrehzahl, jeweils um 20 % gestiegenen Beschleunigungsmomenten und Nenndrehmomenten sowie einem weiter minimierten Verdrehspiel übertrifft die neue Kegelradgetriebe-Familie von Wittenstein Alpha im Bereich niedriger Übersetzungsverhältnisse den bislang gültigen Industriestandard. In Summe ergibt sich dadurch eine Steigerung der übertragbaren Nennleistung von 56 %.

Firmen zum Thema

Die neue Winkelgetriebe-Familie überzeugt durch Leistungsdichte, Laufruhe und Präzision und setzt neue Maßstäbe bei niedrigen Übersetzungsverhältnissen.
Die neue Winkelgetriebe-Familie überzeugt durch Leistungsdichte, Laufruhe und Präzision und setzt neue Maßstäbe bei niedrigen Übersetzungsverhältnissen.
(Bild: WITTENSTEIN)

Die neue Winkelgetriebe-Familie von Wittenstein Alpha umfasst drei verschiedenen Getriebetypen im formschönen Design. Die Getriebe positionieren sich in einem Anwendungssegment, in dem es auf bestmögliche Dynamik und Präzision bei höchsten abtriebsseitigen Drehzahlen ankommt. Konzipiert wurde die neue Kegelradgetriebe-Familie als extrem leistungsstarke Lösung für Applikationen mit niedrigen Übersetzungen. Die einstufigen Versionen decken Übersetzungsverhältnisse von 1:1 sowie 1:2 ab und bieten maximale Beschleunigungsmomente zwischen 10 Nm und 315 Nm bei einem Verdrehspiel von maximal 4 arcmin. Mit diesen Werten übertreffen sie deutlich den aktuellen Industriestandard in diesem Übersetzungsbereich. Die verlustarmen, zweistufigen Ausführungen mit integriertem Planetengetriebe sind sowohl als Wellenabtrieb (SPC+) als auch als Flanschabtrieb (TPC+) mit einem Übersetzungsbereich von i=4 bis i=10 verfügbar. Auch sie überzeugen mit ihren Leistungsdaten: mit Beschleunigungsmomenten zwischen 30 Nm und 1.600 Nm sowie einem Verdrehflankenspiel zwischen 2 arcmin und 4 arcmin.

Besondere Verzahnungstechnologie

Bei der Auslegung der Ritzel und Tellerräder der neuen Winkelgetriebe hat sich Wittenstein Alpha für eine Verzahnung entschieden, die eine Leistungssteigerung ermöglicht und eine höhere DIN-Norm-Qualität erreicht. Zudem sorgt die gezielte Gestaltung und Optimierung der Makro- und Mikrogeometrie für ein optimiertes Laufverhalten und eine erhöhte Tragfähigkeit, wodurch maximale Funktionssicherheit auch bei hoher Dynamik gewährleistet wird. Dies zeigt sich besonders in den hohen zulässigen Drehmomenten, dem geringen Laufgeräusch und dem guten Übertragungsverhalten. In Verbindung mit einem durchdachten und aufeinander abgestimmten Lagerungs- und Schmierkonzept erreichen die Getriebe einen Wirkungsgrad zwischen 95 % und 97 % bei gleichzeitig hoher Robustheit der Lager. Die konstruktiven Innovationen führten zudem dazu, dass die Schallemissionen um absolut bis zu 6 dB(A) gesenkt werden konnten – was einer Geräuschminderung um 200 % entspricht.

Bildergalerie

Musterbeispiel für „efficiency engineering“

Die neue Kegelradgetriebe-Familie ist ein gutes Beispiel für das von Wittenstein Alpha forcierte „efficiency engineering“, bei dem vielfältige produkt- und prozessorientierte Effizienzkriterien berücksichtigt und gebündelt werden. So ist das Gehäuse einteilig im Werkstoff Aluminium ausgeführt, was eine erhebliche Gewichtseinsparung mit sich bringt. Integrierte Metallbalgkupplungen gleichen Versatz aus und übertragen die erhöhten Drehmomente beschädigungs- und verlustfrei. Die Kegelräder werden innerhalb des optimierten Ölraums durch ein niedrig viskoses Öl tauchgeschmiert, was – neben minimierten Planschverlusten, geringerer Reibung und verminderter Wärmeentwicklung – zur Dämpfung von Laufgeräuschen beiträgt. Gleichzeitig ist der Ölraum und die Schmierstoffmenge aber so ausgelegt, dass die lebensdauergeschmierten Winkelgetriebe in beliebigen Einbaulagen montiert werden können. Fehler bei der Bestellung durch einbaulagenabhängige Getriebeausführungen oder Fehler bei der Inbetriebnahme, z. B. durch das Einfüllen von zu viel oder zu wenig Schmieröl, sind so sicher ausgeschlossen.

Performance in ansprechendem Produktdesign

Offenen Anlagenkonzepten mit ungekapselten Antriebseinheiten, d. h. mit sichtbaren Maschinenelementen und Motoren, kommt das ansprechende Produktdesign der neuen Kegelradgetriebe von Wittenstein Alpha sehr entgegen. Außenliegende Schrauben wurden bei der Konstruktion bewusst vermieden. Funktionsgerecht integrierte Sicken am Gehäuse zur Schraubenbefestigung an die Applikation runden das Design und die Formensprache der Kegelradgetriebe ab.

Kompatibilität gewährleistet

Hinsichtlich ihrer mechanischen Schnittstellen sind die neuen Getriebetypen SC+, SPC+ und TPC+ kompatibel zu den Winkelgetrieben der Baureihen SK, SPK und TPK von Wittenstein Alpha. (ud)

SPS IPC Drives 2013: Halle 4, Stand 221

(ID:42416860)