Suchen

Steckverbinder Winkelstecker M23 – Anschlusstechnik für beengten Bauraum

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Sandra Häuslein

Der neue Winkelstecker Leistung M23 von Intercontec soll mit seiner geringen Bauhöhe, individuell einstellbarer Kabelabgangsrichtung, 360°-Schirmung und hoher Schutzart für den Einsatz in rauer Umgebung überzeugen.

Firmen zum Thema

Der neue Winkelstecker M23 soll mit niedriger Bauhöhe punkten. Er ist 16 mm niedriger als das Vorgängermodell.
Der neue Winkelstecker M23 soll mit niedriger Bauhöhe punkten. Er ist 16 mm niedriger als das Vorgängermodell.
(Bild: Intercontec)

Intercontec hat den neuen Winkelstecker Leistung M23 vorgestellt. Mit seiner geringen Bauhöhe und der individuell einstellbaren Kabelabgangsrichtung soll sich der neue Winkelstecker besonders für die Verkabelung bei beengten Platzverhältnissen eignen.

Vorteile auf einen Blick:

  • Einstellung des Kabelabgangwinkels 360°
  • Geringere Bauhöhe: 16 mm niedriger als Vorgängermodell
  • Schutzart IP 66/67 für raue Umgebungen
  • EMV-Sicherheit mit 360° umlaufender Schirmung
  • Erhältlich mit allen gängigen Polbildern 4-, 6-, 8- und 9-polig

Hauptmerkmale auf einen Blick:

  • 90° abgewinkelter M23-Leistungssteckverbinder mit einstellbarer Kabelabgangsrichtung
  • Modularer Aufbau: gängige Isolierkörper, Kontakte und Crimpwerkzeuge
  • Gehäuse Zinkdruckguss, vernickelt
  • Schutzart IP 66/67, gesteckt und optional auf IP68 und IP69K qualifizierbar
  • Vibrationsfestigkeit nach EN60512-5-2 bis 20 g
  • Temperaturbereich –20 °C bis 130 °C, optional ab –50 °C einsetzbar
  • Nur als Schraubverbindung M23x1 erhältlich
  • Zusätzliches Polbild 4-polig, passend auf Siemens-Simotics-S-1FL6-Motoren. (Verschiedene darauf passende Intercontec-Gebersteckverbinder und Bremsensteckverbinder mit Schnellverschluss erhältlich)

(sh)

(ID:44243450)