New Work Wie wir in Zukunft arbeiten werden

| Aktualisiert am 18.12.2020Autor: Ute Drescher

Die Digitalisierung verändert auch unsere Arbeitswelt: Aus Ingenieuren sollen kreative Problemlöser werden, die von jedem Ort der Welt in kollaborativen Teams arbeiten können. Wie weit sind wir davon noch entfernt?

Interdisziplinär arbeiten in kollaborativen Teams – so soll die Arbeit der Zukunft aussehen.
Interdisziplinär arbeiten in kollaborativen Teams – so soll die Arbeit der Zukunft aussehen.
(Bild: ©Olena - stock.adobe.com)

Das Tempo war beeindruckend: Entgegen aller in der Vergangenheit geäußerten Bedenken hat die Corona- Pandemie innerhalb kürzester Zeit bewiesen, dass viele von uns ihre Arbeit ebenso gut im Home Office erledigen können wie im Büro. Sofwaretools wie Teams oder Zoom machen die reibungslose Kommunikation mit den Kollegen möglich, ebenso wie mit Geschäftspartnern und Kunden. Auch der Austausch von Daten und der Zugriff auf die Systeme im Unternehmen funktioniert in den meisten Fällen problemlos. Wer hätte das gedacht?

Damit ist die Industrie der Arbeitswelt von morgen einen großen Schritt nähergekommen. Und die wird sich grundlegend von der Art unterscheiden, wie wir heute arbeiten, prophezeien Wissenschaftler und Experten schon seit Jahren. Eine Rolle spielen dabei spielen eine ganze Reihe unterschiedlicher Faktoren.

Über den Autor

 Ute Drescher

Ute Drescher

Chefredakteurin, konstruktionspraxis – Alles, was der Konstrukteur braucht