3D-Maus

Wie der Einsatz einer 3D-Maus zur erheblichen Produktivitätssteigerung führt

| Redakteur: Juliana Pfeiffer

Im Interview mit konstruktionspraxis verrät Robert Stadie, Product Manager bei 3D-Connexion, welche Vorteile der Einsatz einer 3D-Maus bietet.
Im Interview mit konstruktionspraxis verrät Robert Stadie, Product Manager bei 3D-Connexion, welche Vorteile der Einsatz einer 3D-Maus bietet. (Bild: 3D Connexion)

Die Studie „Ergonomische Bewertung der 3D-Maus“ die das Fraunhofer IAO im Auftrag von 3D Connexion durchgeführt hat, hat es gezeigt: Der Einsatz einer 3D-Maus in CAD-Anwendungen führt zu einer spürbaren ergonomischen Verbesserung mit 29 % weniger Handbewegungen beim Anwender. Im Interview mit konstruktionspraxis verrät Robert Stadie, Product Manager bei 3D-Connexion, welche Vorteile der Einsatz einer 3D-Maus bietet.

konstruktionspraxis: Die Space Mouse Pro und die Cad Mouse werden zur Standardausstattung aller Konstrukteure. Was steckt dahinter und welche Vorteile bringt es?

Robert Stadie: Der Einsatz einer 3D-Maus mit einer CAD-Maus trägt erheblich zur Produktivitätssteigerung bei, denn das Arbeiten mit zwei Händen ermöglicht ein deutlich effizienteres Konstruieren. So kann der Anwender beispielsweise den Drehmittelpunkt eines Objekts mit der Cad Mouse festlegen und die Drehbewegung mit der Space Mouse Pro ausführen. Diese Schritte laufen quasi in einer flüssigen Bewegung zusammen und müssen nicht mehr durch nacheinander folgende Mausklicks durchgeführt werden.

Die beidhändige Arbeitsweise mit den Geräten hat zudem ganz klare ergonomische Vorteile, da die Belastung bei der PC-Arbeit auf beide Hände verteilt wird. Der Konstrukteur navigiert mit der linken Hand mit Hilfe der 3D-Maus und bearbeitet die Objekte mit der rechten Hand. Dadurch ergibt sich automatisch eine aufrechte und somit gesündere Körperhaltung. Für Konstrukteure, die an fünf Tagen in der Woche acht Stunden oder länger konzentriert am Bildschirm arbeiten, stellt das eine deutliche Entlastung dar.

Bei der Arbeit im CAD-Umfeld ist auch Präzision unerlässlich, denken wir nur ans Skizzieren oder das Erstellen von kleinen Bauteilen. Aus diesem Grund befinden sich auf der Unterseite der Cad Mouse speziell geformte Füße aus PTFE. Diese sorgen in Kombination mit dem Cad Mouse Pad dafür, dass die hohe Abtastrate von bis zu 1000 Hz und die Sensorauflösung von 8200 dpi voll ausgeschöpft werden können. Damit erfassen Sie jeden gewünschten Punkt zielgenau. Außerdem werden die Mauswege hierdurch üblicherweise um circa 50 Prozent reduziert – ein weiterer ergonomischer Pluspunkt.

Fraunhofer-Studie: Einsatz von 3D-Mäusen verbessert Ergonomie am CAD-Arbeitsplatz

3D-Maus

Fraunhofer-Studie: Einsatz von 3D-Mäusen verbessert Ergonomie am CAD-Arbeitsplatz

07.01.19 - Der Einsatz einer 3D-Maus in CAD-Anwendungen führt zu einer ergonomischen Verbesserung mit 29 % weniger Handbewegungen beim Anwender und einer Produktivitätssteigerung von 28 %. So lauten die zentralen Ergebnisse der Studie „Ergonomische Bewertung der 3D-Maus“ des Fraunhofer IAO, die im Auftrag von 3D-Connexion durchgeführt wurde. lesen

konstruktionspraxis: In Zukunft gehören VR- und AR-Anwendungen vermehrt zum „Arbeitsgerät“ für Konstrukteure. Hat die 3D-Maus ausgedient? Wie verfolgt 3D Connexion diese Entwicklung bzw. wie geht das Unternehmen damit um?

Stadie: Neue und innovative Anwendungsgebiete bedingen oft auch angepasste Bedienkonzepte. Wir verfolgen diese Entwicklung sehr eng, um auch weiterhin innovative Lösungen für Konstrukteure und Designer anzubieten. Unsere Eingabegeräte werden heute auch bereits in Kombination mit VR- und AR-Anwendungen verwendet und gehören bei vielen Design-Studios schon zur Grundausstattung.

konstruktionspraxis: Wie verändert sich aus Ihrer Sicht der Arbeitsplatz eines Konstrukteurs?

Stadie: Wie die meisten Arbeitsplätze wird auch der des Konstrukteurs mehr und mehr mobil, das heißt dass sich auch die Werkzeuge diesem Trend anpassen müssen. Aus diesem Grund gibt es unsere 3D-Mäuse und die Cad Mouse auch jeweils als kabellose Version. Damit kann unterwegs genauso präzise gearbeitet werden wie am Rechner im Büro.

Wir sehen außerdem, dass Konstrukteure vermehrt nicht mehr nur eine Anwendung im Einsatz haben, sondern verschiedene – dass sie sich also in einer Multi-CAD-Umgebung bewegen. Die Eingabegeräte müssen dieser Art des Arbeitens Rechnung tragen, das heißt sie müssen automatisch erkennen, mit welchem Programm gerade gearbeitet wird und die entsprechende Integration gewährleisten. Unsere Mäuse können für alle gängigen CAD-Anwendungen eingesetzt werden. Da diese in sich variieren, lassen sich die Geräte auch individuell zu jedem Programm einstellen, zum Beispiel durch die Festlegung bestimmter Kurzbefehle oder Menüs. Diese Konsolidierung auf ein Eingabegerät für alle Anwendungen erleichtert die Arbeit immens – sowohl in der klassischen Büro-Umgebung als auch unterwegs. (jv)

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45672681 / Hardware)