Suchen

Bürsten

Wie Bürsten Kabelführungen optimal abdichten

Ein neues Bürstenschott für klimatisierte Doppelböden und Schaltschränke dichtet mit seinen speziell angepassten Fasern Funktionsdurchlässe hervorragend ab.

| Redakteur: Jan Vollmuth

Das neue Bürstenschott von Mink wurde speziell für die Anforderungen klimatisierter Doppelböden und Schaltschränke konzipiert. Durch die perfekte Anpassung von Faserdichte, -länge und -durchmesser dichtet das Bürstenschott alle Arten von Funktionsdurchlässen hervorragend ab.

Firmen zum Thema

Das Mink Bürstenschott wurde zur Abdichtung bei klimatisierten Doppelböden sowie als Kabeldurchlass bei Schaltschränken entwickelt.
Das Mink Bürstenschott wurde zur Abdichtung bei klimatisierten Doppelböden sowie als Kabeldurchlass bei Schaltschränken entwickelt.
(Bild: Mink)

Ein typisches Einsatzbeispiel für das neue Produkt: In Rechenzentren oder Serverräumen wird zur Kühlung der einzelnen Serverschränke „teure“ klimatisierte Luft innerhalb von Doppelböden zu den Servern geleitet um diese zu kühlen und somit deren Funktionstüchtigkeit sicherzustellen. In diesen Doppelböden verlaufen auch sämtliche Kabelverbindungen.

Damit es beim Austritt der Kabel aus dem Doppelboden zu keinen Kaltluftverlusten kommt, müssen die Öffnungen zuverlässig abgedichtet werden. Hier spielt das Bürstenschott seine Stärken aus: Seine Fasern schmiegen sich wesentlich besser an die Kabel an als beispielsweise eine Gummidichtung. Der Einsatz des zur Abdichtung bei klimatisierten Doppelböden bzw. als Kabeldurchlass bei Schaltschränken entwickelten Bürstenschotts bewirkt durch das strikte Trennen von Kalt- und Warmluft eine drastische Kostensenkung.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 6 Bildern

Das im Vergleich zu handelsüblichen Produkten kostengünstige und zur Installation einbaufertige System besteht aus zwei jeweils zweireihigen, zueinander versetzt angeordneten Bürstenfeldern. Die gegeneinander stoßenden Fasern dichten auf diese Weise die jeweilige Öffnung perfekt ab. Sie fungieren als Kabeldurchführung im Warmgang und halten die kalte Luft zuverlässig im Doppelboden. Systemausfälle durch Überhitzung werden dadurch verhindert. Luftmengenmessungen haben eine hervorragende Abdichtung bei branchenüblichen 10 PA (Pascal) Überdruck ergeben (≤ 72 m3/h mit Kabel, ≤ 50 m3/h ohne Kabel). Das Bürstenschott ist als Standardartikel in drei Faserfeldgrößen erhältlich.

Darüber hinaus entwickelt Mink Bürsten spezielle Lösungen, die auf die jeweilige Anwendung abgestimmt sind. Ein Beispiel ist das Kabelmanagement. Die Anforderungen an einen modernen Arbeitsplatz bestehen heute auch darin, Kabel möglichst unsichtbar und optisch ansprechend zu verlegen. Im Gegenzug muss jedoch die Kabelführung möglichst flexibel gestaltet werden, so dass diese jederzeit schnell wieder verändert werden kann.

Ein wesentlicher Bestandteil dieses Kabelmanagements sind Leistenbürsten, die es ermöglichen, Kabel an jeder gewünschten Position in vorhandene Kabelkanäle hinein oder heraus zu führen. Dabei erweisen sich flexible Bürsten hinsichtlich ihrer Funktion als ein absolut zuverlässiges Werkzeug. Zudem können sie auch in optischer Hinsicht überzeugen.

Die Fasern schmiegen sich eng an Kabel an

Wie beim Bürstenschott besteht ein großer Vorteil von Fasern beim Abdichten einer Kabeldurchführung in ihrer Fähigkeit, sich eng an die Rundungen der jeweiligen Kabel anzupassen und somit den Öffnungsbereich kleinstmöglich zu halten.

Darüber hinaus kann die Anordnung der Fasern auf dem Bürstenkörper variabel gestaltet werden. Besteht zum Beispiel eine hohe Anforderung an die Abdichtung werden die Fasern mehrreihig versetzt eingestanzt. Diese Vorgehensweise bewirkt eine eine höhere Faserdichte – und damit eine nochmals höhe Abdichtung.

Weitere Einsatzbereiche sind der Maschinen- und Anlagenbau oder die Möbelindustrie, wo die auf den ersten Blick unscheinbaren, in der Anwendung jedoch sehr vielseitigen Bürsten zum Abdichten in Möbel- und Schiebetüren verwendet werden: Jegliche Spalten und andere Öffnungen werden flexibel gegen Schmutz und Staub abgedichtet.

Mit neuen Profilen zum Eindrücken in vorhandene Nuten wird das Portfolio der flexiblen Leistenbürsten von Mink Bürsten erweitert und die Möglichkeiten zur optimalen Anwendung vergrößert. Drei Größen für Nutbreiten von 6 mm, 8 mm und 10 mm vervollständigen das Programm.

Flexibel in den Einsatzmöglichkeiten und der Handhabung

Dank der anpassungsfähigen Fasern tritt auch bei häufiger Beanspruchung kein Einknicken, Verformen und Verfilzen auf. Allgemein gilt für diese Abdichtlösungen: Sie sind nicht nur flexibel in den Einsatzmöglichkeiten sondern auch in der Handhabung. Die Bandbreite der Lösungen für unzählige Einbausituationen reicht von Profilen zum Kleben und Schrauben, über Eindrücken in Nuten bis hin zum Aufstecken auf Blechkanten.

Mink Bürsten hat sich bereits vor über 40 Jahren auf die Herstellung hochwertiger technischer Bürsten spezialisiert. Das Familienunternehmen mit Sitz in Göppingen-Jebenhausen betreut mit über 200.000 verschiedenen Bürstenlösungen mittlerweile mehr als 15.000 Kunden weltweit.

Das umfangreiche Angebot von technischen Bürsten gliedert sich bei Mink in katalogisierte Standardware und Spezialanfertigungen. Die Katalogware ist schnell und kostengünstig binnen weniger Werktagen bereit zur Auslieferung. Findet sich keine standardisierte Lösung, so geht die Anfrage nahtlos in die auftragsbezogene Spezialanfertigung über. (jv)

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 37805610)