Suchen

Antriebstechnik Wechsel in der SKF-Geschäftsleitung in Schweinfurt

| Redakteur: Stefanie Michel

Zum 1. August hat sich die Geschäftsleitung der SKF GmbH in Schweinfurt geändert, denn drei Fachleute übernehmen neue Aufgaben. Alle Positionen wurden mit internen Führungskräften besetzt.

Firmen zum Thema

Jörg Wuttke wird Nachfolger von Wilhelm-Friedrich Burger in der Werk- und Geschäftsleitung der SKF GmbH in Schweinfurt.
Jörg Wuttke wird Nachfolger von Wilhelm-Friedrich Burger in der Werk- und Geschäftsleitung der SKF GmbH in Schweinfurt.
(Bild: SKF)

In der Geschäftsleitung der SKF GmbH in Schweinfurt hat es drei Personalveränderungen gegeben: der bisherige Werkleiter Wilhelm-Friedrich Burger wechselt als Manager Global Operations zur SKF Lubrication Systems Germany GmbH. Damit scheidet der 50-Jährige aus der Geschäftsleitung der SKF GmbH aus. Sein Dienstsitz bleibt aber weiterhin in Schweinfurt.

Sein Nachfolger in der Werk- und Geschäftsleitung der SKF GmbH ist Jörg Wuttke. Der Produktionsfachmann kam vor gut einem Jahr als Werkleiter zu SKF an den Standort in Lüchow. Der 51-jährige Manager ist gelernter Dreher, hat Maschinenbau im Fachbereich Produktionstechnik studiert und trug bereits in verschiedenen Unternehmen auch international Verantwortung für Produktionswerke. Bis zur Bestellung eines Nachfolgers wird er in Personalunion neben Schweinfurt auch das Werk in Lüchow führen.

Bildergalerie

Nachdem Markus Justus SKF verlassen hat, folgt ihm Franz Heinen als Leiter Automotive Sales Europe bei SKF. Zudem ist der 58-jährige Heinen Mitglied der Geschäftsleitung der SKF GmbH. Er ist bereits seit 2007 im Unternehmen und war zuletzt Director Performance and Strategic Development innerhalb des Bereichs Automotive & Aerospace.

(ID:46826160)